Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Misshandelter "Spike" aus dem Tierheim Oelzschau ist gerettet
Region Borna Misshandelter "Spike" aus dem Tierheim Oelzschau ist gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 12.04.2010
Der etwa zehn Monate alte Mischlings-Welpe "Spike" irrte zehn Tage mit gebrochenem Hinterbein und ohne Versorgung durch die Gegend. Quelle: Privat
Anzeige
Oelzschau/Leipzig

Sie und ihre Mitarbeiter hatten den zehn Monate alten Welpen Ende März schwer verletzt und fast ausgehungert aufgenommen und sich um die klinische Betreuung des misshandelten Tieres gekümmert.

Elvira Henkel erzählte: „Schon wenige Tage nach der Operation seinen gebrochenen Beines besuchte ich ‚Spike‘ in der Tierklinik und selbst die Tierärzte waren erstaunt, wie schnell und gut er sich erholt hatte." Am Karfreitag durfte das Tier die Klinik verlassen, musste allerdings anschließend weiter fachkundig betreut werden. Eine angehende Tierärztin aus der Klinik hatte „Spike" sofort ins Herz geschlossen und nahm ihn über die Feiertage erst mal zu sich nach Hause in die Pflegestelle. Dort gefiel es ihm offenbar so gut, dass aus dem „Kurplatz" ein dauerhaftes Zuhause werden sollte. „‚Spike‘ wurde an die junge Frau vermittelt und darf nun für immer bei ihr bleiben", freute sich auch die Tierheim-Chefin.

Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Zukunftsvisionen und viel Engagement haben es die Pegauer Schützen in den letzten Jahren geschafft, in ihrem Domizil ideale Bedingungen für ihren Sport zu schaffen.

11.04.2010

Partystimmung und Wehmut lagen in der Nacht zum Sonntag in der Bornaer Schwimmhalle eng beieinander. Das Jugendparlament (Jupa) der Kreisstadt hatte zwei Tage vor der Schließung der Halle zur Party eingeladen.

11.04.2010

Am heutigen Sonnabend zählt es für Bornas Sachsenliga-Kicker. Erneut. Nach der verpassten Doppelchance zu Ostern und dem Rauswurf von Trainer Ronald Werner will der BSV gegen das neue Schlusslicht VfK Blau-Weiß Leipzig eine erfolgreiche Schlussphase der Saison einläuten.

09.04.2010
Anzeige