Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Mörder gesucht - 10000 Euro Belohnung
Region Borna Mörder gesucht - 10000 Euro Belohnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 05.03.2010
Anzeige
Groitzsch

Die Ergreifung von Tino L.s Mörder soll jetzt durch die Aussetzung einer Belohnung von 10000 Euro beschleunigt werden. Wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft Leipzig, Ricardo Schulz, bestätigte, haben sich die Ermittlungsbehörde und die Polizeidirektion Westsachsen Freitagvormittag auf den Versuch verständigt, mittels der Prämie Antworten auf zwingende Fragen schneller zu erhalten. „Wir werden in dieser Form gezielt an die Öffentlichkeit gehen, um den Anreiz zu schaffen, an der Aufklärung des Verbrechens mitzuwirken", so Schulz. Die Belohnung dürfte allerdings auch dringendes Mittel sein, um an überhaupt verwertbare Hinweise zu kommen. Nicht, dass es der Mordkommission an Zeugenaussagen fehlte. „Die Kollegen haben 600 Vernehmungen durchgeführt. Auch am Tatort wurde vom kriminaltechnischen Dienst Spurenmaterial in Größenordnung sichergestellt", so Staatsanwalt Schulz. Allerdings hätte bislang nichts dazu dienen können, einen Tatverdächtigen auszumachen. Schulz: „Auch von der Schuss- und Tatwaffe fehlt bislang jede Spur." Staatsanwaltschaft und Polizei werden ab Montag Aufrufe in der Region verteilen. Schulz kündigte an, dass Plakate ausgehangen und Zettel in Umlauf gebracht werden. Die Ermittler erhoffen sich dabei insbesondere Hinweise zu folgenden - bislang wenig erörterten - Sachverhalten:

• Wer kann Angaben zu Lebensumständen, Kontakten und Konfliktpersonen des Opfers Tino L. machen?

• Wer kann Hinweise zur Tat geben oder hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht?

• Wer kann Angaben zu Personen machen, welche illegal im Besitz von Schusswaffen sind?

• Wer hat Hinweise zu Personen, die sich zur Tatzeit oder in der Vergangenheit im Bereich des stillgelegten Plasteverarbeitungsbetriebes aufhielten?

• Wer kann Hinweise zu Personen geben, die eine Schusswaffe nach dem 20. April aufgefunden oder entsorgt haben? Wie berichtet, war Tino L. am späten Abend des 20. April (gegen 21.20 Uhr) mit der Mutter seiner Freundin auf einem Feldweg in der Nähe des leer stehenden Firmengebäudes unterwegs. Als sie sich verabschiedet hatten, fielen mehrere Schüsse. Trotz umgehender Operation erlag der junge Mann drei Tage später seinen schweren Verletzungen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Westsachsen, an die Ermittlungsgruppe „Plasta", Telefon 0341/255 100, zu wenden. Hinweise nehmen auch alle anderen Polizeidienststellen entgegen.

Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der LVZ-Beilage „Treffpunkt Sport“ wird am 6. März die zweite Sportlerwahl im Landkreis Leipzig eröffnet. Das Heft stellt die 60 Bewerber in Wort und Bild vor, die in sieben Kategorien um die Gunst von Zeitungslesern und Jury wetteifern.

04.03.2010

Mehr Temposünder, aber weniger Strafgeld – das zeigt die jüngste Statistik der Bußgeldstelle des Landkreises Leipzig. 51 200 Autofahrer sahen im vergangenen Jahr das rote Blitzlicht, 2008 waren es 7500 weniger.

03.03.2010

Die Zahl klingt enorm. 3,5 Millionen Euro groß ist das Loch im Haushalt der Stad Borna. Es resultiert vor allem aus Mindereinnahmen bei der Gewerbesteuer und den Finanzzuweisungen, die die Stadt aus dem Säckel des Freistaates erhält.

03.03.2010
Anzeige