Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Mordfälle Groitzsch: Staatsanwalt will Gutachten über Guido N.
Region Borna Mordfälle Groitzsch: Staatsanwalt will Gutachten über Guido N.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 09.09.2010
Anzeige
Leipzig/Groitzsch

Wie Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz gegenüber der LVZ erklärte, werde die Anklagebehörde ein psychologisches Gutachten von Guido N. erstellen lassen. Schulz: „Im Rahmen des Ermittlungsverfahrens ist dieses Gutachten für uns von Bedeutung. Es gibt zwar derzeit keine konkreten Hinweise darauf, dass der Tatverdächtige in irgendeiner Weise beeinträchtigt ist. Allerdings weicht das Bild eines Menschen, der innerhalb von 18 Monaten drei Menschen ermordet hat, ohne dabei Anzeichen auf ein Motiv erkennen zu lassen, doch erheblich von der Norm ab.“ Es werde zu begutachten sein, ob persönliche Umstände oder äußere Einflüsse Auslöser für die Taten gewesen sein könnten.

Die Staatsanwaltschaft Leipzig arbeitet aktuell an der Beantragung eines neuen Haftbefehls gegen Guido N. wegen dreifachen Mordes beim Amtsgericht Leipzig „beziehungsweise am Vollzug dieses Haftbefehls. Dann wird der Verdächtige von uns erneut befragt.“ Ob sich der in Untersuchungshaft sitzende 40-Jährige dann zu den Vorwürfen äußern wird, bleibe abzuwarten. Dessen Anwalt, Malte Heise, hatte erklärt, dass vor einer möglichen Entscheidung Akten eingesehen und weitere Gespräche mit seinem Mandanten nötig wären.

thl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpT3V6yb20100908135745.jpg]
Borna. Der Tag des offenen Denkmals am 12. September erlaubt Blicke hinter Türen, die üblicherweise versperrt sind.

17.07.2015

„Im städtebaulichen Vertrag mit der Gemeinde Neukieritzsch haben wir uns verpflichtet, vom Eingangsbereich des Altkraftwerkes bis zum Lärmschutzwall an der Südanbindung zum Gewerbegebiet eine Begrünung durchzuführen", erklärte die Verantwortliche für den Bereich Standortentwicklung der Biq, Friederike Wagner.

07.09.2010

BSV-Chef Daniel Salomon zeigte sich gestern „positiv gestimmt". Das Gespräch mit der Rathausspitze vom Tag zuvor sei gut verlaufen, sodass der Verein nunmehr hofft, das umstrittene Gebäude auf dem Sportplatz übernehmen zu können.

07.09.2010
Anzeige