Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Museumstag in Borna

Museumstag in Borna

Gestern Nachmittag waren alle geschichtsinteressierten Bürger in den Goldenen Stern zum 37. Internationalen Museumstag eingeladen. Unter dem Titel "Sammeln verbindet" kamen vier Referenten zu Wort.

Voriger Artikel
Riesenfreude über sächsischen Schulpreis in Kitzscher
Nächster Artikel
Große Gewerbeschau in Groitzsch

Siegfried Naß, Gabriele Kämpfner, Stefan Oehme und Marie Breinl (v.l.) geben Einblicke in die Arbeit von Museum und Geschichtsverein.

Quelle: Nicole RathgeScholz

Borna. Die Bornaer Museumsleiterin Gabriele Kämpfner hielt einen Vortrag über die Geschichte der Museumssammlung. "Vor über 100 Jahren haben die Stadträte Bornas beschlossen ein Museum einzurichten. Vor allem Lehrer nahmen sich zu dieser Zeit den Sammlungen an", erklärte sie. Zu Beginn der Vortragsreihe sollten die Gäste auf einer Postkarte aufschreiben, was sie meinen, welche Aufgaben ein Museum hat. Für Kämpfner heißt das, "materielle Zeugnisse zur Geschichte der Lebensweise der Bürger, der Natur, Kunst und Kultur zu erwerben, sachkundig zu bewahren, zu erforschen, bekannt zu machen und auszustellen". Sie betonte vor allem die Bildungsaufgabe. Gesammelt werde alles, was für Borna und Umgebung von Bedeutung ist. Spezialisiert hat sich das Museum unter anderem auf die Themen Braunkohle, Feldgärtnerei, Musikinstrumentenbau und Karabinerregiment.

Auch die Aktivitäten des Geschichtsvereins Borna, der aus dem Förderverein des Museums entstanden ist, wurden vorgestellt. Siegfried Naß erklärte den Anwesenden, was gesammelt, bewahrt und archiviert wird. Darunter zählen Personen- sowie Familiennachlässe, Tagebücher und Poesiealben, Akten, Rechnungen, Fotos, genealogische Sammlungen und Haushaltsbücher.

An den Geschichtsverein werden alle möglichen Zeugnisse aus der Vergangenheit herangetragen. "Wir müssen dann sehen, inwieweit es mit Borna zu tun hat, beziehungsweise, ob nicht vielleicht eine andere Einrichtung mehr mit den Nachlässen anfangen kann", sagte Naß und brachte ein Beispiel. "Uns wurde eine große Mineraliensammlung überlassen. Darunter waren Steine aus dem südlichen Erzgebirge. Also nahm ich zu einem Museum in der Gegend Kontakt auf und bot ihnen an, diese Sammlung zu benutzen. Da es mehr Bezug dahin hatte als zu unserer Stadt." Aber auch der Bergbau sei ein großer Bereich der Arbeit des Vereins.

Diplom-Museologin Marie Breinl plauderte ebenfalls aus dem Nähkästchen. So erklärte sie unter anderem die Bestandserschließung, denn 99 Prozent des Fundus' wird in Magazinen, also geschlossene Räume mit Verzeichnis, aufbewahrt. So auch eine größere Sammlung von Textilien. "Wir mussten einige unserer Sachen zur Stickstoffbegasung nach Leipzig geben, da sich eine Spezi, die mit dem Speckkäfer verwandt ist, an den Sachen zu schaffen machte." Das zeige, dass das Museum mit Fachleuten, Sammlern und Spezialisten zusammenarbeitet, um all die Dinge aus vergangenen Zeiten zu erhalten. Auch Gastreferent Diplom-Museologe Stefan Oehme präsentierte seine Arbeit über die Musikgeschichte. Protagonist war dabei der mittlerweile verstorbene Werner Bachmann.

Es war ein Nachmittag mit vielen interessanten Einblicken in die Arbeit des Vereins und Museums. Nach der Vortragsreihe hatten die Gäste die Möglichkeit zu einem Museumsbesuch.

Übrigens: In den nächsten Tagen kann im Internet unter www.1813.museum-borna.de die erste Onlineausstellung der Einrichtung besucht werden. Ebenfalls wird auf dieser Website ein digitales Stadtmodell um 1800 präsentiert.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.05.2014
Nicole Rathge-Scholz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr