Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Musikverein Neukieritzsch-Regis freut sich über neues Profi-Saxofon
Region Borna Musikverein Neukieritzsch-Regis freut sich über neues Profi-Saxofon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 01.03.2018
Clara Bauer mit dem neuen Saxofon, das der Musikverein Neukieritzsch-Regis dank einer Spende der Sparkassenstiftung anschaffen konnte. Quelle: Katja Stumpf
Anzeige
Neukieritzsch

Im alljährlichen Winterprobelager haben sich die Musiker des Blasorchesters des Musikvereins Neukieritzsch-Regis kürzlich auf die bevorstehende Konzertsaison eingestimmt und neue Stücke geprobt. Mit auf dem Ausflug ins winterliche Schneeberg war auch ein neues Instrument. Denn dank einer Spende der Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig konnte das Arsenal weiter aufgestockt werden. Mit einer Zuwendung von 2300 Euro konnte sich der Verein ein hochwertiges Altsaxofon der Firma Yamaha anschaffen.

Unterstützung für Nachwuchsmusiker

„Wir haben die Arbeit des Vereins bereits in der Vergangenheit unterstützt und freuen uns, dass wir so nicht nur die Musiktradition des Ortes mittragen, sondern auch ein Stück dazu beitragen, dass sich junge, engagierte Nachwuchsmusiker daran beteiligen können“, sagt Gabriele Greiner, die Vorstandsvorsitzende der Sparkassenstiftung anlässlich der neuerlichen Förderung.

Das erworbene Altsaxofon der Firma Yamaha sei ein besonders hochwertiges Instrument, erklärt Katja Stumpf vom Musikverein: „Unser Orchester hat dank vieler Auftritte und der guten Arbeit unserer Dirigenten eine sehr gute Qualität erreicht. Da wollen wir natürlich, dass unsere Musiker auch auf Profi-Instrumenten spielen können.“

Saxofon-Familie im Orchester nun fast komplett

Diese Qualität zu halten, sei auf den Schülerinstrumenten nicht möglich. Neben einem homogenen Klang, sehr guter Verarbeitung und Intonation war bei der Entscheidung für das Instrument auch die Langlebigkeit ausschlaggebend.

Bereits in den vergangenen Jahren erhielt der Musikverein umfangreiche Unterstützung durch die Sparkassenstiftung. Mit Förderungen über insgesamt rund 10 000 Euro konnten so bereits ein Tenor- sowie ein Bariton-Saxofon angeschafft werden. Damit sei die Saxofon-Familie im Orchester nun fast komplett, freut sich Dirigent André Bauer.

Auch die Stiftung Lebendige Gemeinde Neukieritzsch half schon bei der Anschaffung von Instrumenten. In diesem Jahr erhielt das Orchester Geld für eine neue Posaune.

Das Blasorchester des Musikvereins Neukieritzsch-Regis kann auf eine über 50-jährige Musiktradition zurückblicken und gestaltet seitdem maßgeblich das kulturelle Leben in der Gemeinde mit. Neben vielen Konzerten in der Region repräsentiert das Orchester die Gemeinde Neukieritzsch auch über die Landesgrenzen hinaus. Ebenso spielt die musikalische Förderung der Jugend eine große Rolle in der Vereinsarbeit: Im Rahmen des Projektes „Für den guten Ton“ werden Nachwuchsmusiker in Neukieritzsch gefördert, die die Musiktradition im Ort erhalten, formen und weiterentwickeln können.

In diesem Frühjahr wird das Blasorchester unter anderem zum Pfingstschleppertreffen am 20. Mai im Mühlencafé in Wyhra und am 21. Mai im Schullandheim Reibitz (nahe Bad Düben) zu erleben sein.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Thema des Umzugs der Rettungsleitstelle Grimma nach Leipzig sorgte auch auf der Kreistagssitzung am Mittwochabend in Borna für heftige Diskussionen. Landrat Henry Graichen (CDU) erklärte, dass man dazu mit der Landesdirektion in Kontakt sei. Das Gremium bestellte außerdem drei neue ehrenamtliche Stellvertreter des Kreisbrandmeisters.

04.03.2018

Borna verkommt zunehmend zur Mülldeponie. Plastiktüten und Lebensmittelreste scheinen in Anbetracht der Menge und der Vielfalt schon fast normal. Denn zuweilen ist kompletter Hausrat in der Natur zu finden.

04.03.2018

Statt einer Wohnung brannte nur ein Topf Donnerstagnachmittag in Bornas Heinrich-Heine-Straße. Wegen der Meldung bei der Alarmierung rückten aber 28 Kameraden und fünf Fahrzeuge aus. Ebenfalls glimpflich ging am Donnerstag der Brand in einem Wernsdorfer Wohnhaus ab.

01.03.2018
Anzeige