Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Nach Bombendrohung in Geithain: Polizei fahndet nach anonymem Anrufer
Region Borna Nach Bombendrohung in Geithain: Polizei fahndet nach anonymem Anrufer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 18.01.2010
Geithain/Kitzscher

Die Polizei versucht jetzt, den Mann zu finden, der Freitagabend eine telefonische Bombendrohung gegen das Geithainer Seniorenheim Am Stadtpark aussprach. Sie war Anlass für die Evakuierung von weit über 100 Heimbewohnern, für Straßensperrungen und eine umfangreiche Aktion von Polizei und Feuerwehr (die LVZ berichtete). 24 Polizisten waren im Einsatz, 63 Feuerwehrleute sowie mehrere Notärzte und Rettungsassistenten. Was diese Aktion gekostet hat, war gestern nicht zu erfahren. Laut Schulz droht dem Täter eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe. Einzelheiten der Ermittlungen wollte Ilka Peter, Pressesprecherin der Polizeidirektion Westsachsen, gestern aus ermittlungstaktischen Gründen nicht Preis geben. Allerdings bestätigte sie, dass die Polizei auch einen möglichen Zusammenhang zur Bombendrohung gegenüber einem Seniorenheim in Kitzscher am 27. September 2009 prüfe.

Wie unsere Zeitung am Tag darauf berichtete, ging der damalige Anruf im Seniorenheim „Am Schwarzholz“ in Kitzscher an jenem Sonntag gegen 18.15 Uhr ein. „In einer Stunde wird eine Bombe hochgehen“, habe der männliche Anrufer gesagt. „Das Seniorenheim fliegt in einer Stunde in die Luft“, hatte der ebenfalls männliche Anrufer am Freitag 16.02 Uhr zur völlig schockierten Annelie Hinkelmann an der Rezeption des Geithainer Heimes gesagt und sofort aufgelegt.

Laut Staatsanwaltschaft ist der Bombendroher von Kitzscher noch nicht geschnappt, hat die Polizei den Fall aber auch nicht zu den Akten gelegt. „Es gibt ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt, das noch läuft“, erklärte Ricardo Schulz gestern auf Nachfrage unserer Zeitung zum Fall in Kitzscher. Dort mussten im September nach der Telefon-Drohung 67 Bewohner evakuiert werden.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das städtische Museum am Reichstor gehört eher zu den kleineren Einrichtungen seiner Art in Sachsen. Im letzten Jahr konnten sich die rührigen Ausstellungsmacher um Museumschefin Gabriele Kämpfner über zwei ganz besondere Erwerbungen freuen.

18.01.2010

In der 90-jährigen Geschichte des Regiser Fußballs war es ein weiterer Meilenstein: Auf dem freigeschobenen Kunstrasen des Dr.-Fritz-Fröhlich-Stadions trafen am Sonnabend der SV Regis-Breitingen (Bezirksklasse) und Oberligist 1. FC Lok Leipzig, dessen größter Erfolg das Europapokalendspiel 1987 in Athen war, aufeinander.

17.01.2010

Die Stadt Borna wird in diesem und den nächsten Jahren unter den Auswirkungen der Wirtschaftskrise leiden. Das hat Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) beim Neujahrsempfang der Stadt am Sonnabend klargemacht.

17.01.2010