Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach tödlichem Unfall mit Pferdegespann in Böhlen – Ursache bleibt weiter unklar

Ursachensuche Nach tödlichem Unfall mit Pferdegespann in Böhlen – Ursache bleibt weiter unklar

Die Ursache für das Unglück, bei dem ein 60-Jähriger in Böhlen mit seiner Kutsche am Montag ums Leben gekommen war, bleibt vermutlich ungeklärt. Das sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Die Tierrechtsorganisation PETA fordert unterdessen ein Pferdekutschen-Verbot im Landkreis Leipzig.

Bei einem Unglück mit seiner Kutsche war ein 60 Jahre alter Mann in Böhlen ums Leben gekommen.

Quelle: Andreas Döring

Böhlen. Die Ursache für den tragischen Unfall am Montagabend in Böhlen, bei dem ein 60-jähriger Mann von einem Pferdegespann stürzte und später seinen lebensbedrohlichen Verletzungen erlag, bleibt vermutlich ungeklärt. „Die Ermittlungen wurden abgeschlossen“, sagte Alexander Bertram, Pressesprecher der Polizeidirektion Leipzig, am Mittwoch auf Anfrage. Es sei nicht klar, warum die beiden Pferde des Mannes durchgegangen sind. Er hatte in der Folge die Kontrolle über das Fuhrwerk verloren, fuhr an einen Baum am Parkplatz des Beruflichen Schulzentrums und war in der Folge schwer gestürzt. Diese Aussagen beruhen auf der Aussage des Schwiegersohns des Geschädigten, der Augenzeuge des schweren Unfalls wurde. Die Pferde blieben dabei weitgehend unverletzt und wurden in ihren Stall geschafft.

Unterdessen hat die Tierrechtsorganisation PETA jetzt Landrat Henry Graichen (CDU) gebeten, ein Verbot von Pferdekutschen im Landkreis Leipzig zu prüfen – zum Schutz von Mensch und Tier.

PETA veröffentlichte Anfang 2016 das fünfte Jahr in Folge einen neuen Pferdekutschen-Unfallrekord und warnt eindringlich vor solchen Fahrten: Bei mindestens 51 Kutschunfällen wurden 2015 insgesamt vier Menschen getötet und 114 Fahrgäste zum Teil schwer verletzt.

„Die Risiken bei Kutschfahrten sind unkontrollierbar, denn Pferde sind Fluchttiere und können selbst bei geringen Störungen leicht in Panik geraten“, so Peter Höffken, Fachreferent bei PETA. „Die Gefährte verfügen zudem weder über sichere Bremssysteme, Airbags, noch über eine Knautschzone. Schwere Unfälle sind daher vorprogrammiert. Die einzige Lösung zum Schutz von Mensch und Tier ist deshalb ein Verbot von Kutschfahrten.“

In Rothenburg ob der Tauber wurde bereits im August 2010 das Pferdekutschenverbot vom Bayerischen Verwaltungsgerichtshof bestätigt.

Die Polizei in Leipzig führe keine gesonderte Statistik zu Pferde-Unfällen, hieß es am Mittwoch.

Von Saskia Grätz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

29.06.2017 - 06:09 Uhr

Fußball-Kreisliga B (West): Germania Auligk holt Meistertitel und steigt nach 20 Jahren wieder auf

mehr
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr