Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Nächste Runde der Erschließung
Region Borna Nächste Runde der Erschließung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 20.10.2011
Anzeige

. Hinter dem alten Maschinenhaus befindet sich eine Regenwasserbehandlungsanlage im Bau. Sie soll Ende April des nächsten Jahres fertiggestellt werden. Hinter dem Standort der Firma Lätzsch sind die Arbeiten zum Bau der sogenannten Planstraße B angelaufen.

„Auch sind die Planungen für eine 1,50 Meter im Durchmesser messende Regenwasserleitung gestartet", sagt Karin Drechsler vom Kitzscheraner Bauamt. Diese Maßnahme soll am 1. November in Angriff genommen werden. Im Vorjahr waren auf dem Gelände bereits die Planstraßen H und F fertiggestellt worden. Sowohl die laufenden als auch die noch ausstehenden Baumaßnahmen werden zu 90 Prozent gefördert. Weitere neun der restlichen zehn Prozent werden vom Grundstückseigentümer und Projektsteuerer, der Biq Standortentwicklung und Immobilienservice GmbH, übernommen. Die Stadt Kitzscher hat dazu nur ein Eigenanteil von einem Prozent zu leisten.

Insgesamt sind die Erschließungsarbeiten auf Kitzscheraner Flur mit rund acht Millionen Euro veranschlagt. Nach Abschluss der Erschließung sollen weitere Investoren für das Areal gefunden werden. Derzeit haben dort das Betonwerk Bad Lausick, die Kunststoffverarbeitungs-Firma Lätzsch sowie das französische Catering-Unternehmen Sodexho ihren Sitz.

„Es gibt Gespräche mit zwei weiteren Investoren, wobei wir derzeit noch keine Details nennen können", so Kitzschers Bürgermeister Maik Schramm.

Das Industrie- und Gewerbezentrum Goldener Born erschließt die Stadt Kitzscher gemeinsam mit der Stadt Borna und der Biq am Standort des ehemaligen Kraftwerkes Thierbach. Im Zuge der Neustrukturierung der mitteldeutschen Braunkohle- und Energiewirtschaft war das Kraftwerk am 30. September 1999 stillgelegt und schrittweise rückgebaut worden. 2002 wurde der 300 Meter hohe Schornstein gesprengt. 2006 erfolgte auch die Sprengung der Kühltürme. Der Grundstein für das Kraftwerk war übrigens 1967 gelegt worden.

Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Am 31. Oktober 1517 schrieb Martin-Luther die 95 Thesen gegen die Missstände des damaligen Papsttums, vor allem gegen den Ablasshandel, schlug diese an das Tor der Wittenberger Schlosskirche und leitete so die Reformation ein.

20.10.2011

Die Initiatoren des Energiespartages suchen zudem bis Ende Oktober Hausbesitzer mit Sanierungsbedarf an Fenstern, Heizung, Dach oder Fassade und bieten neben dem kostenfreien Energie-Check eine Fördermittelberatung, Handwerkervermittlung und umfasse

19.10.2011

[image:phpNQ2ZOe20111018224806.jpg]
Espenhain. Sachsens Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok (FDP), hat am Donnerstag die Geiger Edelmetalle GmbH und die Leipziger Edelmetallverarbeitung in Espenhain besucht.

18.10.2011
Anzeige