Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Narren lassen es im Rittersaal Kitzscher krachen
Region Borna Narren lassen es im Rittersaal Kitzscher krachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 08.02.2010
Anzeige
Kitzscher

Wenig später marschierten die jüngsten Narren auf die Bühne und präsentierten als kleine Garde ihren ersten Tanz.

Ihnen folgten die hübschen Mädchen der mittleren und großen Garde, die in ihren glitzernden Gewändern flott die Beine schwangen und mit bemerkenswerten Choreografien erfreuten.

Auch im Leipziger Umland wurde am Wochenende kräftig gefetet und gefeiert. Von Zwochau bei Delitzsch über Eilenburg, Trebsen bis nach Geithain waren unsere Fotografen vor Ort, um die schönsten Impressionen für Sie einzufangen.

Choreografisch ansprechend waren später auch die Showtänze der verschiedenen Tanzgruppen, die im Rittersaal für Begeisterung sorgten. Die mittlere Garde hatte sich beispielsweise Michael Jacksons Thriller verschrieben, und monstermäßig gestylt, legten sie eine flotte Sohle aufs Parkett. Es folgte ein düsterer Vampirtanz, der schließlich im sanften Elfenreigen endete.

Drei Büttenreden musste das Volk über sich ergehen lassen. Der jüngste Büttenredner war Nick Färber und der ließ wissen, dass er allerhand über das weibliche Geschlecht zu verstehen glaubt. Seine Premiere überstand der elfjährige Bursche prima und ein Riesenapplaus war sein Dank. Thomas Roth kam als Bestatter daher und wusste so einige skurrile Geschichten aus seinem Berufsalltag zu berichten. Und dann war da noch Zeus, unter dessen Gewand sich Karnevalvize Mario Simon versteckte. Er behauptete, vom Himmel herabgestiegen zu sein, um mit den Missständen in dem gottverlassenen Nest Kitzscher endlich aufzuräumen. Da wurden neben Blitz und Donner auch manche böse Schelte in Richtung Rathaus losgelassen.

„Wir sind extra aus Leipzig nach Kitzscher gekommen, um uns das Programm anzuschauen“, so Andrea und Siegfried Rempt, die sich sehr erfreut zeigten. Sie staunten, was so ein kleiner Ort auf die Beine stellt und sie lobten die dufte Truppe. Gleich um die Ecke hingegen wohnt Denise Zurek, als Cindy von Marzahn verkleidet. „Ich komme jedes Jahr und bin immer wieder begeistert.“

Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

100 Beamte waren Freitagabend in Rötha vor Ort. Die Polizei befürchtete offensichtlich Rockerkriminalität, nachdem Stadtverwaltung und Landkreis die geplante Eröffnung eines privaten Clubs in Rötha untersagt hatten.

05.02.2010

„Uns sind die Hände gebunden“, sagt der Dritte Beigeordnete im Landratsamt, Thomas Voigt. Im Dezember 2007 entschied das Bundesverfassungsgericht, dass die Arbeitsgemeinschaften zur Betreuung der Hartz-IV-Bezieher nicht mit dem Grundgesetz vereinbar sind und nur noch bis Ende 2010 Bestand haben.

05.02.2010

Auch wenn das Thema nicht auf der Tagesordnung stand: Um die Grundschule Nord ging es auch vorgestern Abend auf der Stadtratssitzung im Goldenen Stern. Heraus kam, dass es aktuell weder Klarheit über die Bewilligung von Fördermitteln für den Neubau der Grundschule Nord gibt noch über die im Baufall notwendige Unterbringung von Schülern und Lehrern der Schule.

05.02.2010
Anzeige