Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Helene will Rittergutspark in Großzössen neu gestalten

Vereinsleben Neue Helene will Rittergutspark in Großzössen neu gestalten

Der Verein Neue Helene in Großzössen will den Rittergutspark umgestalten, damit das Gelände, auf dem sich die Einwohner zu Festen treffen, noch attraktiver wird. Gleich zu Beginn gibt es ein paar ungeahnte Hemmnisse.

Andreas Bodenlos, Chef des Vereins Neue Helene in Großzössen, zeigt auf die Garagen gleich hinter der Kirche, die umgesetzt werden sollen.

Quelle: André Neumann

Neukieritzsch/Großzössen. Der Rittergutspark von Großzössen ist der Treffpunkt im Ort. Hier finden Dorffeste und Weihnachtsmärkte statt, hier wird gegrillt, getrunken, gefeiert. Veranstalter der meisten Events ist der Verein Interessengemeinschaft Neue Helene. Der möchte den Rittergutspark in den nächsten Jahren umgestalten. In drei Schritten soll der Park verschönert werden und dann auch an das eigentliche Rittergut erinnern. Von dem steht nämlich nichts mehr, seit das letzte Seitengebäude im Februar 2011 abgerissen wurde.

An dessen Stelle befinden sich zehn Garagen, drei nutzt der Verein, zwei der Großzössener Angelverein, fünf die Gemeinde. Diese Garagen würde der Verein gern an die Grundstücksgrenze zur ehemaligen Schule versetzen, so dass sie nicht mehr in der Mitte des weiträumigen Geländes stehen. Das sollte bei transportablen Fertigteilgaragen eigentlich kein Problem sein, hatte der Verein sich gedacht. Aber: „Wir haben drei Firmen angeschrieben, keine will uns die Garagen versetzen“, wundert sich Vereinschef Andreas Bodenlos.

Und das ist nicht das einzige Hindernis: Die erste Überraschung für den Vereinsvorsitzenden war die Ansage, dass für das Umsetzen der Garagen, weil es so viele seien, ein Bauantrag gestellt werden müssen. Das war schnell erledigt, doch der nächste Dämpfer folgte: „Man sagte uns, das Verrücken der Garagen würde das Umfeld der Kirche verändern“, erzählt Bodenlos. Deswegen müsse auch noch der Denkmalschutz gefragt werden.

Dennoch bleibt er zuversichtlich, behördliche und technische Problem irgendwie lösen zu können und mit dem Verein den ersten Schritt zur Parkgestaltung in diesem Jahr stemmen zu können. Den Abriss der alten Fundamente und den Bau der neuen übernimmt ein Unternehmer aus dem Verein.

Nächster Schritt wäre das Anlegen eines kleinen Erinnerungsparkes. Dort, wo das Ende der 1980er-Jahre abgerissene Herrenhaus stand, soll dessen Grundriss mit einer Hecke nachempfunden werden. Informationstafeln, Bilder und Sitzgelegenheiten sollen das Ensemble vervollständigen.

Im letzten Schritt schließlich sollen Wege angelegt und in Ordnung gebracht, Papierkörbe aufgestellt, die Beleuchtung hergerichtet werden. Auch ein Grillplatz ist mit vorgesehen. Für dieses Jahr rechnet der Vereinsvorsitzende mit Ausgaben von rund 12 500 Euro. Das Geld stammt aus den Beiträgen der Mitglieder der Neuen Helene und aus den Einnahmen, die bei den verschiedenen Veranstaltungen erzielt werden.

Von André Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr