Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neue Wirtsleute in Elstertrebnitz
Region Borna Neue Wirtsleute in Elstertrebnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 19.05.2015
Steffen Zänker und Stefanie Köttnitz arbeiten auf Hochtouren bis zur Eröffnung, sie haben den Gastraum schon einladend dekoriert. Quelle: Gislinde Redepenning

Gefeiert wurde rund um Festzelt und Bierwagen, die Gasträume stehen kurz vor der Vollendung und werden am 30. Oktober eingeweiht. "Die Resonanz war einfach super, wir sind gut angenommen worden", freute sich Stefanie Köttnitz erleichtert. "Wir möchten uns bei allen Elstertrebnitzern dafür bedanken, auch bei allen Freunden, Verwandten und Bekannten, die uns tatkräftig unterstützt haben."

Erst anlässlich des Dorffestes im Sommer, als der Audigaster Steffen Zänker mit seinem Partyservice vor Ort war, wurde er von Bürgermeister Klaus Sommer gefragt, ob er die Nachfolge im Sporthaus übernehmen wolle. "Er war gleich dafür. Ich habe aber etwas gezögert, meinen Job als Köchin aufzugeben", meinte Stefanie Köttnitz. Doch krempelten beide die Ärmel hoch, renovierten und dekorierten, gestalteten die Speisenkarte neu.

Sie bieten eine moderne Küche an, das gefüllte Schweinefilet mit Mozzarella, Grilltomate und Wedges könnte ein Renner werden, ebenso der große Salatteller mit Rumpsteakstreifen. Montag und Dienstag ist geschlossen, Mittwoch und Donnerstag von 16 bis 23 Uhr, Freitag und Sonnabend von 17 bis 24 Uhr und am Sonntag von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Natürlich sollen nicht nur die Sportler willkommene Stammgäste sein, doch ist der Name Programm. "Die Kegelbahn ist traditionell gut besucht, Angelverein, Turnfrauen und Fußballer haben ihr Kommen schon angekündigt", sagte Zänker. "Wir hoffen, dass die Leute unser Angebot annehmen und richten gerne Familienfeiern bis zu 40 Personen aus." Im Frühjahr wird auch der Biergarten wieder eröffnet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.10.2013
Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Telefonzellen sind fast gänzlich aus dem Bornaer Stadtgebiet verschwunden. Die einstigen gelben Häuschen sind grau-rosa-farbenen Säulen gewichen - und auch die verwaisen zunehmend.

19.05.2015

Keine 50 Meter vom Groitzscher Bahnhof entfernt, erstreckt sich das neue Schusterviertel mit Seniorenpflegeheim, Tagespflege und betreutem Wohnen. Sprichwörtlich großer Bahnhof herrschte am Sonnabend zur Eröffnung des Bella-Palais mit 44 betreuten Wohnungen im denkmalgeschützten Hauptgebäude der ehemaligen Schuhfabrik.

19.05.2015

Längst ist die Technik der ersten Medios-Projekt-Stunde 2004 von Weiterentwicklungen überholt worden. Der Streit um die Finanzierung des Vorhabens für computervernetzte Schulen im Landkreis aber dauert an.

19.05.2015
Anzeige