Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neuer Anlaufpunkt für Asylbewerber in Borna mit arabischen Klängen eröffnet
Region Borna Neuer Anlaufpunkt für Asylbewerber in Borna mit arabischen Klängen eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 29.04.2016
Alalayan Kussai sorgt für die musikalische Umrahmung. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna

Mit Musik geht vieles besser. Auch das Verständnis füreinander. Deshalb passten die arabischen Klänge gut, die am Donnerstagnachtmittag aus der Kirchstraße 22 in Borna drangen. Dort sorgte Alalayan Kussai für die musikalische Umrahmung zur Eröffnung der neuen Vereinsstelle des Vereins Bon Courage. Der 33-jährige Musiklehrer stammt aus Syrien und lebt seit einem halben Jahr in Deutschland. Er gehört zu denjenigen, denen Bon Courage in seinem neuen Domizil eine Anlaufstelle bieten will.

Dass der Verein, den es seit neun Jahren gibt und der aktuell etwa 40 Mitglieder zählt, die neuen Räume nutzen kann, machen Fördermittel aus den sächsischen Integrationsministerium möglich. Zunächst für ein Jahr sei die Vereinsstelle gesichert, erklärte Sandra Münch von Bon Courage. Hier soll es Beratungen für Asylbewerber geben – etwa von der Deutschen Angestellten-Akademie (DAA) – dazu, wie ein Bewerbungsschreiben für eine Arbeitsstelle auszusehen hat. Die Beratungen gibt es schon seit einiger Zeit immer montags und freitags, „und es kommen bis zu 40 Leute“, wie Sandra Münch sagt. Die Vereinsstelle versteht sich auch als Ausgangspunkt für das Projekt „WELLkompass – Lotsen für Geflüchtete“ , mit dem Asylbewerbern geholfen werden soll, sich an ihrem neuen Wohnort zurechtzufinden. Das Angebotsspektrum der Lotsen reicht dabei nach Angaben von Bon-Courage-Sprecherin Münch von Stadtführungen über die Begleitung bei Behördengängen bis zur Kinderbetreuung.

Gast bei der Einweihung war auch der sächsische Linken-Partei- und Landtagsfraktionsvorsitzende Rico Gebhardt. Anlaufpunkte wie die neue Anlaufstelle in Borna seien wichtig, „weil hier Neuankömmlinge mit den Einheimischen ins Gespräch kommen können“. Das sei gut, um das Entstehen von Parallelgesellschaften zu verhindern.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Borna Gehweg, Brücke, Gösel und Rietzschke - Rötha verbaut nach Hochwasser eine Million Euro

Rund eine Million Euro standen der Stadt Rötha für die Beseitigung von Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013 zur Verfügung. Knapp drei Jahre nach dem Jahrhunderthochwasser steht die Beseitigung der Schäden in Rötha vor dem baldigen Abschluss. Jetzt laufen die letzten beiden Baumaßnahmen in Großpötzschau und in Rötha.

29.04.2016

Ende August soll die Große Anlage wieder in altem Glanz erstrahlen. Die Pegauer Stadträte haben Bürgermeister Frank Rösel bevollmächtigt, den Bau-Auftrag für die Brunnenanlage und für den Landschaftsbau nach Ausschreibung an den wirtschaftlichsten Bieter zu vergeben. Zudem beschlossen sie die Maßnahmenliste für das Investitionskraftstärkungsgesetz.

28.04.2016

Am Goldenen Stern in Borna besteht Handlungsbedarf. Das Gebäude hat Risse in den Wänden, und das Untergeschoss ist feucht. Inwieweit die unausweichlichen Arbeiten damit verbunden sind, auch das Museum und das Standesamt anders und besser unterzubringen, ist aber noch nicht ausgemacht.

28.04.2016
Anzeige