Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer Pfarrer für Mölbis

Neuer Pfarrer für Mölbis


Weil die Pfarrstelle lange Zeit vakant und es keineswegs sicher war, dass überhaupt ein Nachfolger gefunden werden würde, konnte man gestern die Erleichterung förmlich mit Händen greifen, dass sich mit Stephan Vorwergk doch noch ein Mann der Kirche bereit fand, das alles andere als leichte Dallmannsche Erbe anzutreten.

.

Und auch der 34-Jährige mit thüringischen Wurzeln verschweigt nicht, dass er beim Mölbiser Angebot erst einmal zurückgeschreckt sei. „Auf einer halben Stelle gerade einmal 450 Gemeindemitglieder in acht Kirchen zu betreuen, stellt zweifellos eine Herausforderung dar", so der dreifache Familienvater, der aus einer Pfarrerfamilie stammt und in seiner Jugend einige Jahre in Namibia lebte. Eine Herausforderung, der er sich dann jedoch schnell gestellt habe. „Die Zahl der Gemeindemitglieder ist zwar gering, dafür ist die Struktur vergleichsweise jung, und da ich neben dieser Stelle eine weitere halbe als Jugendpfarrer begleiten werde, bin ich überzeugt, dass es viele Synergieeffekte geben wird", so Vorwergk, der für die kommenden drei Jahre in Mölbis als „Pfarrer zur Anstellung" tätig sein wird.

Dass „Herausforderung" eine treffende Beschreibung seines künftigen Jobs ist, bestätigte auch Superintendent Matthias Weismann. „Ich muss gestehen, dass ich in Anbetracht dessen, was man dem Inhaber beider halber Stellen zumutet, bei unserer ersten Begegnung nicht sofort davon überzeugt war, dass Bruder Vorwergk der Richtige für diese Stelle sei. Aber ich musste meine Meinung sehr schnell in dem Sinne ändern, dass nur einer, der wie er mit Glockengeläut zur Welt gekommen ist, als Jugendlicher die Wüste erlebt und zudem schon drei Kinder gezeugt hat, die Aufgabe meistern kann", so Weismann, der sich zudem überzeugt zeigte, dass der neue Pfarrer Unterstützung von vielen Seiten erhalten wird. „Die Gemeinde ist zwar nicht sonderlich groß, aber in ihr gibt es eine Reihe prächtiger Menschen und zudem einen Vorgänger, der eine Atmosphäre der Nähe und Geschwisterlichkeit geschaffen hat und noch dazu ein kollegialer Typ ist, der Hilfe geben wird, wo sie gefragt ist, aber nicht dazwischen funken wird."

Roger Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr