Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neuer Vorsitzender Feiner ist überzeugt: Regiser Heimatverein hat Zukunft
Region Borna Neuer Vorsitzender Feiner ist überzeugt: Regiser Heimatverein hat Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 24.11.2016
Karl-Heinz Feiner aus Deutzen leitet jetzt den Heimatverein Regis-Breitingen und Umgebung. Quelle: André Neumann
Anzeige
Regis-breitingen

Karl-Heinz Feiner aus Deutzen und Dieter Kluge, der Ortschronist von Regis-Breitingen, sind das neue Führungsduo im Heimatverein Regis-Breitingen und Umgebung. Sie wurden am Mittwochnachmittag auf der Jahreshauptversammlung gewählt

Die Neubesetzung der Posten des Vorsitzenden und des Stellvertreters war nötig geworden, weil Klaus-Peter Katzbach (73) und dessen Sohn Ralf für die Ämter nicht mehr zur Verfügung standen. Nachdem Katzbach senior vor einigen Wochen einen Schlaganfall erlitten hatte, konnte er den 76 Mitglieder zählenden Verein, dem er seit dessen Gründung am 14. März 1995 vorstand, nicht weiter führen. Ralf Katzbach (52) stand als Stellvertreter nicht mehr zur Verfügung, weil er sich wegen der Krankheit des Vaters jetzt noch stärker um den familieneigenen Verlag kümmern muss.

Die übrigen Vorstände bemühten sich vergebens, jüngere Vereinsmitglieder für die beiden Chefposten zu interessieren. Mit der Neubesetzung ist der angestrebte Generationswechsel daher vorerst ausgeblieben. Feiner, der die Gruppe Deutzen im Heimatverein leitet, ist wie sein Vorgänger 73 Jahre alt, Kluge ist schon 77. „Wir haben uns bereit erklärt“, sagt Feiner, „wollen aber innerhalb der kommenden zwei Jahre jüngere Leute finden.“

Was nicht ganz einfach werden dürfte. Auf der mit 35 Teilnehmern stark besuchten Jahreshauptversammlung waren rund zwei Drittel der Anwesenden im Rentenalter. In der Gruppe Blumroda und in der Gruppe Deutzen liegt das Durchschnittsalter oberhalb von 70 und im zum Verein gehörenden Frauenchor ist die Mehrzahl der Sängerinnen im Rentenalter.

Der neue Vorsitzende glaubt trotzdem daran, dass der Heimatverein Zukunft hat, nicht nur weil mit der 22-jährigen Anne Katzbach, der Enkelin des bisherigen Vorsitzenden, das jüngste Vereinsmitglied jetzt auch dem Vorstand angehört. Er sieht auch andere Indizien für erfolgreiche Vereinsarbeit. So kämen immer mehr Besucher zu den monatlichen interessanten Vorträgen in der Seniorengruppe. Und die Frauen des Chores beispielsweise kümmerten sich nicht nur um ihren Gesang, sie unterstützen auch bei anderen Veranstaltungen in der Stadt, erst jüngst mit Kuchenverkauf bei einer Jugend-Sportveranstaltung. „Wenn man die richtigen Leute an der Spitze hat, die alles zusammenhalten, dann hat so ein Verein Zukunft“, ist Feiner überzeugt.

Der in den kommenden Jahren nicht nur weiter nach einem jüngeren Vorsitzenden suchen will. Er wolle erreichen, dass die verschiedenen Gruppen – Blumroda, Deutzen, Frauenchor, Band, Seniorengrupe und Handarbeitsgruppe – erhalten bleiben und weiterhin ordnungsgemäß arbeiten. Das bedeutet für Feiner: Im Sinne der bei der Vereinsgründung formulierten Ziele, die da wären die Pflege des kulturellen Erbes, die Erforschung der Regionalgeschichte und die Bewahrung von Sitten und Bräuchen.

Klaus-Peter Katzbach wollte den Verein eigentlich gern 25 Jahre leiten. Nun musste er nach 21 Jahren aufgeben, bleibt aber Vereinsmitglied. An der Jahreshauptversammlung nahm der Verleger teil. Er sei noch angeschlagen gewesen, befinde sich aber auf dem Weg der Besserung, meinte Feiner. Als Dank für seine langjährige Arbeit erhielt er ein Bild, das der Heimatverein beim Böhlener Maler Gerhard Müller in Auftrag gegeben hatte. Müller, der lange in Regis-Breitingen lebte, hatte dem Heimatverein zur Einweihung des kulturellen Zentrum eine große Zahl von Bildern geschenkt, die dort ausgestellt sind.

Termine:
26. November 16 Uhr Adventskonzert der Musikschule im kulturellen Zentrum, Pestalozzistraße 1; 3. Dezember 14 Uhr Adventsfest am Bergmannsring; 2. April 2017 Konzert 20 Jahre Heimatchor, Stadtkirche Regis

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die europäischen Milchpreise sind im September weiter gestiegen. Auch im Oktober zeigen die Preise eine positive Entwicklung. Ursache ist eine verbesserte Milchverwertung. Bei den Milchbauern kehrt leise Hoffnung zurück. Aber: Für einige kommt die Wende am Markt zu spät.

27.11.2016

Die Sana Klinik in Borna gehört erst seit einigen Monaten zu den wenigen Kliniken in ganz Deutschland, die die Thoraxchirurgie anbieten, sich also auf Behandlungen von Erkrankungen im Brustkorb und der Lunge spezialisiert haben. Mittlerweile hat Andreas Schilling, leitender Oberarzt, die ersten Patienten mit einer sogenannten Trichterbrust erfolgreich operiert.

24.11.2016

Die langjährige Leiterin Renate Dähne hat sich aus der Deutzener Bibliothek verabschiedet. Die Ramsdorferin – die vor allem, aber nicht nur bei den Nutzern im Kinderalter beliebt ist – zog sich aus gesundheitlichen Gründen zurück. Neue Chefin der Bücherei ist Silvia Linsenmeyer.

24.11.2016
Anzeige