Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer Vorsitzender Feiner ist überzeugt: Regiser Heimatverein hat Zukunft

Jahreshauptversammlung Neuer Vorsitzender Feiner ist überzeugt: Regiser Heimatverein hat Zukunft

Karl-Heinz Feiner aus Deutzen und Dieter Kluge, der Ortschronist von Regis-Breitingen, sind das neue Führungsduo im Heimatverein Regis-Breitingen und Umgebung. Klaus-Peter Katzbach trat 21 Jahre nach Gründung des Vereins nicht wieder an.

Der scheidende Vorsitzende Klaus-Peter Katzbach (li.) bekommt von Dieter Kluge (M.) und Karl-Heinz Feiner (re.) ein Bild des Böhlener Malers Gerhard Müller überreicht..

Quelle: Udo Zagrodnik

Regis-breitingen. Karl-Heinz Feiner aus Deutzen und Dieter Kluge, der Ortschronist von Regis-Breitingen, sind das neue Führungsduo im Heimatverein Regis-Breitingen und Umgebung. Sie wurden am Mittwochnachmittag auf der Jahreshauptversammlung gewählt

Die Neubesetzung der Posten des Vorsitzenden und des Stellvertreters war nötig geworden, weil Klaus-Peter Katzbach (73) und dessen Sohn Ralf für die Ämter nicht mehr zur Verfügung standen. Nachdem Katzbach senior vor einigen Wochen einen Schlaganfall erlitten hatte, konnte er den 76 Mitglieder zählenden Verein, dem er seit dessen Gründung am 14. März 1995 vorstand, nicht weiter führen. Ralf Katzbach (52) stand als Stellvertreter nicht mehr zur Verfügung, weil er sich wegen der Krankheit des Vaters jetzt noch stärker um den familieneigenen Verlag kümmern muss.

Die übrigen Vorstände bemühten sich vergebens, jüngere Vereinsmitglieder für die beiden Chefposten zu interessieren. Mit der Neubesetzung ist der angestrebte Generationswechsel daher vorerst ausgeblieben. Feiner, der die Gruppe Deutzen im Heimatverein leitet, ist wie sein Vorgänger 73 Jahre alt, Kluge ist schon 77. „Wir haben uns bereit erklärt“, sagt Feiner, „wollen aber innerhalb der kommenden zwei Jahre jüngere Leute finden.“

Was nicht ganz einfach werden dürfte. Auf der mit 35 Teilnehmern stark besuchten Jahreshauptversammlung waren rund zwei Drittel der Anwesenden im Rentenalter. In der Gruppe Blumroda und in der Gruppe Deutzen liegt das Durchschnittsalter oberhalb von 70 und im zum Verein gehörenden Frauenchor ist die Mehrzahl der Sängerinnen im Rentenalter.

Der neue Vorsitzende glaubt trotzdem daran, dass der Heimatverein Zukunft hat, nicht nur weil mit der 22-jährigen Anne Katzbach, der Enkelin des bisherigen Vorsitzenden, das jüngste Vereinsmitglied jetzt auch dem Vorstand angehört. Er sieht auch andere Indizien für erfolgreiche Vereinsarbeit. So kämen immer mehr Besucher zu den monatlichen interessanten Vorträgen in der Seniorengruppe. Und die Frauen des Chores beispielsweise kümmerten sich nicht nur um ihren Gesang, sie unterstützen auch bei anderen Veranstaltungen in der Stadt, erst jüngst mit Kuchenverkauf bei einer Jugend-Sportveranstaltung. „Wenn man die richtigen Leute an der Spitze hat, die alles zusammenhalten, dann hat so ein Verein Zukunft“, ist Feiner überzeugt.

Der in den kommenden Jahren nicht nur weiter nach einem jüngeren Vorsitzenden suchen will. Er wolle erreichen, dass die verschiedenen Gruppen – Blumroda, Deutzen, Frauenchor, Band, Seniorengrupe und Handarbeitsgruppe – erhalten bleiben und weiterhin ordnungsgemäß arbeiten. Das bedeutet für Feiner: Im Sinne der bei der Vereinsgründung formulierten Ziele, die da wären die Pflege des kulturellen Erbes, die Erforschung der Regionalgeschichte und die Bewahrung von Sitten und Bräuchen.

Klaus-Peter Katzbach wollte den Verein eigentlich gern 25 Jahre leiten. Nun musste er nach 21 Jahren aufgeben, bleibt aber Vereinsmitglied. An der Jahreshauptversammlung nahm der Verleger teil. Er sei noch angeschlagen gewesen, befinde sich aber auf dem Weg der Besserung, meinte Feiner. Als Dank für seine langjährige Arbeit erhielt er ein Bild, das der Heimatverein beim Böhlener Maler Gerhard Müller in Auftrag gegeben hatte. Müller, der lange in Regis-Breitingen lebte, hatte dem Heimatverein zur Einweihung des kulturellen Zentrum eine große Zahl von Bildern geschenkt, die dort ausgestellt sind.

Termine:
26. November 16 Uhr Adventskonzert der Musikschule im kulturellen Zentrum, Pestalozzistraße 1; 3. Dezember 14 Uhr Adventsfest am Bergmannsring; 2. April 2017 Konzert 20 Jahre Heimatchor, Stadtkirche Regis

Von André Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr