Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues Auto für Groitzscher Tierheim

Neues Auto für Groitzscher Tierheim

Für das Tierheim im Groitzscher Ortsteil Oellschütz geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: Aus Spendengeldern von 50 regionalen Firmen konnte ein nagelneuer Transporter angeschafft werden.

Voriger Artikel
Frische Millionen im Fördertopf
Nächster Artikel
Warnstreik mit Torte in Borna: Lehrer frühstücken, Schüler spielen

Insgesamt 50 Firmen finanzieren den neuen Transporter für das Tierheim Oellschütz. Jens Conrad, Michaela Angermann, Sindy Harzendorf und Hans-Jörg Hellriegel (v.r.) bedanken sich bei den Sponsoren.

Quelle: Olaf Becher

Groitzsch. Dafür sagten die Mitglieder des Tierschutzvereins Borna am Sonnabend allen anwesenden Sponsoren mit einem Buffet und einer Urkunde noch einmal ein großes Dankeschön."Das Auto ist für das Tierheim zwingend notwendig. Wir können damit unsere Tiere transportieren, Futter holen und viele andere Aufgaben erledigen", erklärten Michaela Angermann und Sindy Harzendorf vom Vorstand.

Da das 19 Jahre alte Vorgängermodell keinen Tüv mehr bekommen hätte, arbeitete der Verein für den neuen Peugeot eng mit der Marketingagentur Teamwork aus Chemnitz zusammen. "Wir freuen uns riesig und sind positiv überrascht, wie viele Firmen uns helfen", so Harzendorf. Beklebt mit der Werbung der Sponsoren macht das schmucke Auto jetzt auf die Firmen und das Tierheim aufmerksam. Auch Heimleiter Hans-Jörg Hellriegel ist begeistert: "Das Auto ist ideal für unsere Bedürfnisse. Demnächst wird noch eine Anhängerkupplung angebaut. So sind wir wieder flexibel."

Das Heim für Tiere in Oellschütz öffnete im September 1994. Der Umbau erfolgte bereits seit 1991 und dauert bis heute fort, heißt es auf der Homepage des Heims. Unter der Leitung des Ehepaares Hellriegel und eines kleinen Teams wurden Aussehen und Ausstattung wesentlich verbessert.

Mit viel Eigenleistung und bescheidenen Mitteln entstanden zum Beispiel Quarantänestation, Tierarztraum, Futterküche, verschiedene Kleintiergehege, Vogelvolieren und ein neues artgerechtes Katzenhaus. Eine Hunde-Zwingeranlage wurde in den 1990er Jahren ebenfalls gebaut, müsse aber jetzt dringend erneuert werden, so der Bornaer Tierschutzverein, der das Heim betreibt. Dieser Verein mit derzeit 83 Mitgliedern wird ab Mai sein Büro in der Roßmarktschen Straße in Borna aufgeben und ins Oellschützer Heim ziehen.

Derzeit leben dort 18 Hunde, 40 Katzen und etwa 20 Meerschweinchen. Ständig werden Tierfreunde gesucht, die sich dieser oft ausgesetzten und schlecht behandelten Wesen annehmen.

iKontakt: Heim für Tiere in Oellschütz, Telefon 034492/24266, Internet www.tierheimoellschuetz.de. Öffnungszeiten: Dienstag und Mittwoch 11 bis 16 Uhr, Sonnabend 10 bis 15 Uhr und Sonntag 9.30 bis 12 Uhr.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.03.2013

Olaf Becher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.10.2017 - 15:11 Uhr

Kreisliga B (West): Tabellenführer und Verfolger patzen im Gleichschritt.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr