Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neues Messgerät vor dem Krankenhaus in Borna erfasst Tempo und Zahl der Fahrzeuge
Region Borna Neues Messgerät vor dem Krankenhaus in Borna erfasst Tempo und Zahl der Fahrzeuge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 13.09.2016
Wer sich an die vorgegebene Geschwindigkeit hält, wird mit einem Smiley belohnt. Mathias Blochinger (li.), Jan Hoppenstedt und Simone Luedtke haben das Messgerät vor dem Krankenhaus installiert. Quelle: Julia Tonne
Borna

Autofahrer in der Rudolf-Virchow-Straße in Borna bekommen seit Montagnachmittag ein lachendes oder ein trauriges Gesicht zu sehen. Je nachdem, wie schnell sie vor dem Krankenhaus unterwegs sind. Die Stadt hat zusammen mit den Städtischen Werke Borna eine Geschwindigkeitsmessanlage installiert, die in den kommenden Tagen die Daten des Verkehrs erfassen soll. „Es gab schon lange keine Messung mehr im Stadtgebiet“, sagt Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Die Linke). Daher werde nicht nur vor der Klinik, sondern in den nächsten Wochen auch an anderen Orten gemessen. „Überprüft werden die Verkehrsschwerpunkte. Danach können wir entscheiden, ob es hier Handlungsbedarf zum Beispiel in Form von Geschwindigkeitskontrollen gibt“, erklärt sie.

Bereits das vorherige Gerät zur Messung hatten die Städtischen Werke gesponsert, nun war ein neues fällig, „denn uns ist ja auch daran gelegen, dass es auf den Straßen sicher zugeht“, begründet Geschäftsführer Jan Hoppenstedt das Engagement des Unternehmens. Wie Mathias Blochinger vom Ordnungsamt betont, erfasse das Gerät die Geschwindigkeiten und die Zahl der Fahrzeuge. Diese Daten würden zudem gespeichert. „Kennzeichen und Fahrzeughalter aber werden nicht erfasst.“ Nächste Station könnte die Anbindung der Grünen Harfe an die Pawlowstraße sein.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wege zum Kommunalen Jobcenter werden im nächsten Jahr für manchen weiter: Die Kreisbehörde, die zurzeit in sieben Kommunen und neun Gebäuden untergebracht ist, konzentriert ihre Kapazitäten. Künftig finden Leistungsbezieher nur noch in Borna, Grimma, Wurzen und Markkleeberg persönliche Ansprechpartner.

13.09.2016

Knapp vier Monate noch, dann schließt der Jugendclub Abri in Böhlen seine Türen. Noch können die Jugendlichen die Angebote nutzen, am 31. Dezember ist jedoch Schluss. Der Trägerverein Familien- und Jugendhilfe Böhlen begründet das damit, dass der Verein bereits im April den Beschluss gefasst habe, sich aus Altersgründen der Mitglieder aufzulösen.

13.09.2016

Drei Tage lang feierten die Berndorfer die urkundliche Ersterwähnung ihres Ortes im Jahr 1416 mit Spiel, Sport und kulinarischen Genüssen. Höhepunkt der Feier des 600. Geburtstages war am Sonnabend der Auftritt der Dorfrocker.

12.09.2016