Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neues Verfahren zur Tumorerkennung
Region Borna Neues Verfahren zur Tumorerkennung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 31.05.2018
Prof. Dr. Thomas Wilhelm bei einer Ultraschall-Elastographie. Quelle: Robin Kunz
Borna

Neue Wege an der Hals-Nasen-Ohren-Klinik in Borna: Erstmals wird im Rahmen einer Studie im Bornaer Sana-Klinikum die sogenannte Ultraschall-Elastographie eingesetzt. Sie ergänzt damit das standardmäßige Diagnostikverfahren zur näheren Bestimmung von Schilddrüsentumoren und Lymphknotenveränderungen am Hals.

Weiterentwicklung der Ultraschalluntersuchung

Die Ultraschall-Elastographie ist eine Weiterentwicklung der Ultraschalluntersuchung. Seit mehreren Jahren wird sie bereits in der Krebsdiagnostik bei Tumoren der Brust als erste Orientierung und Ergänzung zu anderen Untersuchungen eingesetzt und kann Gewebeveränderungen sichtbar machen. Mit der Elastographie lässt sich nun darüber hinaus die Härte und Elastizität eines Gewebes darstellen.

Erkennen, ob Tumor gut- oder bösartig ist

„Unser Bestreben ist, bereits vor einem Eingriff zu wissen, ob ein Tumor oder eine Lymphknotenveränderung gut- oder bösartig ist. Im Rahmen einer Studie wollen wir herausfinden, welchen Beitrag die Ultraschall-Elastographie leisten kann“, begründet Professor Dr. Thomas Wilhelm, Chefarzt der Klinik für HNO-Heilkunde, die Neuerung.

In der Beurteilung von Brust- und Lebertumoren werde das Verfahren längst erfolgreich angewendet, wie der Ultraschall sei das neue Verfahren schmerz- und strahlungsfrei. „Nebenwirkungen treten keine auf.“

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hexe, Goldesel und Spinnen wie bei Rumpelstilzchen – im Volkskundemuseum Wyhra standen am Sonnabend Märchen im Mittelpunkt. Das Angebot wurde von allem von Familien mit Kindern begrüßt.

28.05.2018
Borna Öffentlichkeitsfahndung - 15-Jährige aus Borna wieder aufgetaucht

Die vermisste Sarah Michelle B. ist wieder da. Die 15-Jährige aus Glashütte war am 13. Mai nach einem Besuch bei ihrer Mutter in Borna verschwunden. Vergangenen Dienstag meldete sich das Mädchen selbstständig bei der Polizei.

28.05.2018

Lange haben sich die Bornaer ein Kino gewünscht. Am Freitag ging der Wunsch in Erfüllung. Und das gleich als Freilichtveranstaltung. Zu verdanken ist das einem Verein und den Stadtwerken.

28.05.2018