Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neukieritzsch: Garagenhof in Lobstädt wird komplett privatisiert
Region Borna Neukieritzsch: Garagenhof in Lobstädt wird komplett privatisiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 17.07.2017
Der Garagenhof in Lobstädt wird komplett privatisiert. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Neukieritzsch/Lobstädt

Jetzt werden auch die restlichen Garagen des Garagenhofes am Friedhof in Lobstädt verkauft. Das Grundstück, dessen Verkauf der Gemeinderat beschlossen hat, ist mit 32 Garagen bebaut, neun davon befinden sich in Privatbesitz. Käufer ist offenbar ein in der Schweiz lebender Leipziger, der die Vermietung von Garagen zum Geschäftsmodell gemacht hat. Der hatte vor einigen Jahren bereits die südliche Seite des Garagenhofes vom Freistaat Sachsen gekauft. Problematisch ist die Grundstücksgrenze, die verläuft diagonal durch den Garagenhof, so das gegenseitige Überfahrtsrechte erforderlich sind. Deswegen zeigte sich die Gemeinde schon im vorigen Jahr aufgeschlossen gegenüber dem Kaufgesuch.

„Wir beseitigen damit problematische Situationen beim Grundstück, bei der Zuwegung und bei der Abrechnung der Kosten“, begründete Bauamtsleiter René Hertzsch den Vorschlag der Verwaltung, das Gelände zu verkaufen. Auch Bürgermeister Thomas Hellriegel (CDU) bezeichnete es als die „beste Variante“, wenn die Kommune sich von dem Grundstück trennt und es nur noch einen Eigentümer gibt. Zwar gab es auch einen weiteren Kaufinteressenten, bestätigte Hertzsch auf Nachfrage, doch wollte man an eine Hand verkaufen, um nicht die jetzigen Probleme auf Private zu übertragen.

Der Gemeinderat stimmte dem Verkauf für 2999 Euro zu mehrheitlich bei zwei Enthaltungen zu. Alle Miet- und Pachtverträge, heißt es seitens der Verwaltung, würden vom Käufer übernommen.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

60 Jahre nach ihrer Entlassung aus der landwirtschaftlichen Berufsschule in Pegau feierten die Absolventen von einst ihr großes Wiedersehen. Im Gasthof Werben schwelgten die Schüler der Jahrgänge 1940/41 in Erinnerungen – etwa an die Klassenreise in die Sächsische Schweiz oder an ihren ehemaligen Lehrer Waldemar Landmann.

19.07.2017

Tierischer Polizeieinsatz bei Zwenkau südlich von Leipzig: Ein Wasserbüffel ist am Sonntagmorgen von seiner Weide ausgebüxt und sorgte für eine Sperrung der Bundesstraße 186. Erst nach zwei Versuchen konnte "Obi" eingefangen werden. Zuvor hatte er mehrere Angler in einen Teich gejagt.

17.07.2017

Der Flügel im Volkshaus Pegau wird derzeit umfassend saniert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 8800 Euro, wovon die Kultur- und Umweltstiftung der Sparkasse Leipzig den Löwenanteil von 5000 Euro übernimmt. Das Instrument stammt aus der Pianofortefabrik Heyl in Borna, einer der ältesten im mitteldeutschen Raum.

16.07.2017
Anzeige