Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neukieritzsch wählt neue Feuerwehrleitung
Region Borna Neukieritzsch wählt neue Feuerwehrleitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 11.04.2018
Neukieritzscher Feuerwehren bei einem nächtlichen Einsatz im vorigen Jahr in Kieritzsch. Am Freitag wird eine neue Gemeindewehrleitung gewählt. Quelle: Mike Köhler
Anzeige
Neukieritzsch

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Neukieritzsch wählen am Freitag außer der Reihe eine neue Gemeindewehrleitung. Grund ist der Rücktritt des letzten Gemeindewehrleiters Ende vorigen Jahres. Es war der zweite Rücktritt eines gemeindlichen Feuerwehrchefs innerhalb von zweieinhalb Jahren.

Drei Bewerber für drei Posten

Rund 130 Feuerwehrmitglieder in den fünf Freiwilligen Feuerwehren Neukieritzsch, Lobstädt, Kahnsdorf, Großzössen sowie Lippendorf-Kieritzsch sind aufgerufen, einen Gemeindewehrleiter und zwei Stellvertreter zu wählen.

Für die drei Posten gibt es nur drei Bewerber. Für das Amt des Gemeindewehrleiters kandidiert Maik Stelzner, Chef der Ortsfeuerwehr Lobstädt. Um die Positionen als Stellvertreter bewerben sich Thomas Salomon (Neukieritzsch) und Sebastian Kertzscher (Kahnsdorf). Salomon war bereits stellvertretender Gemeindewehrleiter und führt die Neukieritzscher Gemeindefeuerwehr derzeit kommissarisch.

Wahlurne im Gemeindesaal Lobstädt

Die meisten Feuerwehrleute werden voraussichtlich am Freitagabend an der Wahlurne im Gemeindesaal in Lobstädt ihre Stimme abgeben. Die Wahlveranstaltung findet dort statt, weil der Gemeindesaal in Neukieritzsch für die Tagung des Sächsischen Blasmusikverbandes am Sonnabend vorbereitet wird.

32 Feuerwehrkameraden haben sich im Vorfeld für die Briefwahl entschieden. Mit einem Ergebnis wird am Freitag gegen 20 Uhr gerechnet.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Jugendlichen in Groitzsch, Pegau und Umgebung bietet sie eine starke Schulter zum Anlehnen: die Sozialarbeiterin Jennifer Frischbier. Seit über zwei Jahren betreut die Pegauerin die Jugendbüros der Diakonie, unterstützt eine Streitschlichtergruppe und die Skatepark-Freunde. Die Ideen gehen ihr nie aus.

11.04.2018

Zu DDR-Zeiten waren die Züge, die von Böhlen nach Espenhain oder von Gaschwitz nach Groitzsch fuhren, fast immer voll. Mittlerweile ist der Betrieb eingestellt. Damit wollen sich die Brüder Ronny und Daniel Würfel aus Großstolpen nicht abfinden.

14.04.2018

Jetzt haben auch die beiden Neukieritzscher Ortsteile Lippendorf und Kieritzsch schnelles Internet. Ein Unternehmen aus dem Saarland schloss die beiden Ortsteile eingenwirtschaftlich an. Was nun noch aussteht, ist der Ausbau des Internets in Neukieritzsch selbst.

13.04.2018
Anzeige