Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neukieritzscher Leichtathleten putzen im Stadion vor Bahneröffnung
Region Borna Neukieritzscher Leichtathleten putzen im Stadion vor Bahneröffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 19.04.2017
Neukieritzscher Leichtathleten reinigen ihre Sportanlagen im Stadion. Quelle: Werner Winkler
Anzeige
Neukieritzsch

Mit einem großen Frühjahrsputz haben die Leichtathleten der Sportfreunde Neukieritzsch die Bahneröffnung am bevorstehenden Sonntag vorbereitet. Aus diesem Anlass hieß es diesmal im Neukieritzscher Stadion an der Lindenstraße nicht „Auf die Plätze, fertig, los“ sondern Antreten mit Besen, Schaufel und Wischlappen. Weit über 30 Mitglieder aller Altersklassen, resümiert ein zufriedener Leichtathletik-Abteilungsleiter Werner Winkler, darunter zum Teil ganze Familien, waren dem Aufruf gefolgt und packten drei Stunden tatkräftig mit an.

Diese Aktion hat bei den Leichtathleten in Neukieritzsch schon eine lange Tradition, denn Ende April steht alljährlich die Neukieritzscher Bahneröffnung im Wettkampfkalender vieler Aktiver aus nah und fern. „Vor solch einem Ereignis gilt es, die Spuren des letzten Winters aus dem Stadion zu fegen“, erklärt Winkler das Ziel dieses Frühjahrsputzes.

400 Kunststoffelemente der Bahneinfassung wurden ausgebaut, gereinigt und wieder eingesetzt. Auch aus dem Dränage-System rund um die Laufbahn wurde entfernt, was sich in den letzten Monaten an Laub und Schmutz angesammelt hatte. Dadurch konnte das Niederschlagswassers nicht mehr vollständig von Platz und Laufbahn ablaufen.

Nach diesem Kraftakt musste die gesamte Tartanbahn in ihrer vollen Breite gekehrt werden. „Dabei reichte der Elan der Akteure soweit, dass sie die beiden Coachingzonen nebst Trainer- und Ersatzspielerbänken für den Fußball gleich mit reinigten“, lobt Winkler seine Sportler. Auch die Kugelstoßanlage, Hochsprungmatten und Einbauten wurden gesäubert und die zwei Weitsprunggruben umgegraben. Geputzt und gewischt wurden außerdem die Fenster und Böden des Sprecherhauses und des Gerätelagers.

Als am Abend alle Ziele des Einsatzes erreicht waren, hatten die Sportler in der Summe rund 100 Arbeitsstunden geleistet. Für den Abteilungsleiter sprach aus den Gesichtern der Teilnehmer auch „ein wenig Stolz, in so einer tollen Truppe trainieren und auch mal putzen zu dürfen“. Für die Leichtathleten, erklärt Winkler, gehöre das „zur Selbstverständlichkeit und zur Verantwortung gegenüber der Gemeinde, die Eigentümer und Hauptfinanzierer der Sportstätten ist“. Der Bauhof hatte zur Unterstützung des Frühjahrsputzes zwei tragbare Laubbläser zu Verfügung gestellt.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die umstrittenste Stelle an der im Bau befindlichen August-Bebel-Straße in Rötha nimmt Gestalt an. Fünf Beete sollen für die fünf Ortsteile stehen. Finanziert werde soll die kleine Grünanlage komplett durch Spenden.

19.04.2017

Die Partnerschaft zwischen Borna und der ukrainischen Stadt Irpin wird im Frühjahr sprichwörtlich auf noch breitere Füße gestellt. Rund zehn Lehrer aus der Ukraine haben sich für einen Besuch in der Großen Kreisstadt angemeldet und wollen sowohl an Grund- als auch an weiterführenden Schulen hospitieren.

19.04.2017

Mit wechselnden Kontrollstellen beteiligte sich die Polizeidirektion Leipzig am Mittwoch am europaweiten Blitzer-Marathon, unter anderem in Wurzen, Pegau und Groitzsch. Ziel sei es, Präsenz zu zeigen und an den gesunden Menschenverstand zu appellieren. Überhöhtes Tempo gilt neben Alkohol und Ablenkung am Steuer als häufigste Unfallursache.

19.04.2017
Anzeige