Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Neukieritzscher Musiker erkunden die französische Partnerstadt Velleron
Region Borna Neukieritzscher Musiker erkunden die französische Partnerstadt Velleron
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 20.07.2016
Konzerte, Proben und gemeinsame Unternehmungen: Der Neukieritzscher Musikverein war eine Woche lang zu Gast in der französischen Partnerstadt Velleron. Quelle: Udo Philipp
Anzeige
Neukieritzsch/Velleron

Nach einer Woche Aufenthalt in der französischen Stadt Velleron sind die Musiker vom Musikverein Neukieritzsch durchaus kaputt. Kein Wunder, standen doch neben Stadterkundungen, Proben und Konzerten auch Feiern auf dem Programm des Partnerstadtbesuchs. „Und die Franzosen können feiern, lang und ausgiebig“, sagt André Bauer, Dirigent des Orchesters.

Aufgebrochen waren die vorwiegend Jugendlichen des Vereins einige Tage nach dem Halbfinalspiel der Europameisterschaft zwischen Deutschland und Frankreich, das die Équipe Tricolore für sich entschieden hatte. Doch das Thema Fußball spielte trotz des Einzugs der Franzosen ins Finale nur eine Rolle am Rande. „Für uns alle stand in diesen Tagen einfach die Musik im Vordergrund“, begründet Bauer. Und davon gab es wahrlich viel, immerhin gaben der Musikverein und das französische Orchester „Le Fraise“ gemeinsam drei Konzerte. Worauf Bauer besonders stolz ist: „Unser Nachwuchs ist schon so weit in der Ausbildung, dass er zunehmend in das Blasorchester integriert werden kann und ein entsprechendes Repertoire drauf hat“, macht der Dirigent deutlich.

Gefördert wurde die Reise vom deutsch-französischen Jugendwerk, untergebracht waren die Musiker im Chateau de la Chapalle. Etliche Ausflüge standen von dort aus auf dem Programm. Ein Tag führte die Neukieritzscher in die bedeutende Hafenstadt Marseille – „eine traumhaft schöne Stadt, die wir nach unserem ersten Besuch unbedingt noch einmal sehen wollten“ –, an einem anderen Tag ging es in die Schmetterlingsfarm in Velleron. Ein weiteres Ziel war zudem eine Keksfabrik. Viel mussten die Musiker dort allerdings nicht kaufen, denn der französische Verein hatte für Kekse, Pasteten und Wein als Gastgeschenke gesorgt. Die Neukieritzscher wiederum hatten auf der Hinfahrt sächsischen Wein und Leipziger Lerchen im Gepäck.

Besonders die Gastfreundschaft der Partnerstädter sorgte für eine ungetrübte Urlaubswoche in der Provence. Gefeiert wurde viel und lang – selbstverständlich mit dem einen und anderen Glas Wein. Auch die Gemeindeverwaltung von Velleron ließ es sich nicht nehmen, mit von der Partie zu sein. „Den Franzosen ist die Partnerschaft sehr wichtig, deshalb waren sie auch bei den Ausflügen dabei“, betont Bauer. Er hofft, dass sich zukünftig noch weitere Vereine – auch außerhalb Neukieritzschs – finden, die die Partnerschaft mit Leben füllen.

Das nächste Ereignis der beiden Orchester ist bereits in Planung. Im Juli nächsten Jahres sind die französischen Musiker zu Gast, dann wird es auf dem Neukieritzscher Markt wieder eine deutsch-französische Sommernacht geben. Dann zwar ohne Fußball, aber dafür mit viel guter Musik und gutem Wein.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Borna Treffpunkt für Kinder und Jugendliche - Bornaer Mediothek wird zur Strand-Bar

Die Mediothek als Beachbar: Mit Sonne, Sommer, Pool und Cocktails will die Bibliothek zunehmend zum Treffpunkt für Kinder und Jugendliche werden. Ein Cocktail-Ferienkurs am Dienstagnachmittag war ein weiterer Schritt hin zu diesem Ziel. Die nächste große Ferienaktion der Mediothek ist die Lesenacht am Freitag.

20.07.2016

Beim XX. Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb in Leipzig im Fach Orgel hat der Röthaer Kantor und Organist Jihoon Song den sogenannten Urtext-Preis des Bärenreiter-Verlags erhalten. Das hat jetzt das Bach-Archiv zum Abschluss des zehntägigen Wettbewerbs mitgeteilt.

28.04.2018
Borna Von Bad Lausick über Borna zum Bergbau-Technik-Park - Nasse Radtour von jungen Sachsen, Afghanen und Syrern im Südraum

Für drei Tage waren jetzt zwölf Jugendliche und Betreuer mit drei Nationalitäten auf einer Fahrradtour im Rahmen des Projekts „Südraumlegenden“ unterwegs. Die jungen Teilnehmer kamen aus Afghanistan, Syrien und dem Landkreis Leipzig.

18.10.2016
Anzeige