Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Noch über 200 Lehrstellen unbesetzt
Region Borna Noch über 200 Lehrstellen unbesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 19.05.2015

Einer der drei in Borna anberaumten Beratertage unter dem Motto "Ran an die guten Plätze" fand gestern statt.

"Bei den Mädchen sind vor allem Berufe wie Verkäuferin, Kauffrau und Friseurin sehr beliebt. Bei den Jungs steht der KFZ-Mechatroniker ganz oben auf der Liste", informierte Berufsberaterin Nadine Kirchner. "Einige wissen, welchen Berufsweg sie einschlagen wollen, andere wiederum haben noch keine Vorstellung. Mit ihnen lotst man dann aus, wo die Stärken und Interessen liegen und welcher Beruf passen könnte", so die Agenturmitarbeiterin. Dabei werde auf die Wünsche der Bewerber eingegangen. "Viele möchten regional Arbeit finden, dann versuchen wir in der Umgebung das passende Angebot herauszufiltern. Aber wir haben auch die Möglichkeit, bundesweit über freie Lehrstellen Auskunft zu geben", erläuterte Kirchner.

Wie der Pressesprecher der auch fürs Leipziger Land zuständigen Arbeitsagentur Oschatz, Volkmar Beier, mitteilte, wurden in der Region Borna/Geithain 461 Ausbildungsstellen gemeldet. Bis Ende Juli waren davon noch 212 frei. "Vom Altenpfleger, Bäcker, Industriekaufmann, Mechatroniker bis hin zum Landwirt gibt es einen bunten Strauß an Ausbildungsmöglichkeiten für die Bewerber", so Beier. Dieses Mal hätten 13 Stellen mehr zur Verfügung gestanden als im Vorjahr. "An der relativ konstanten Zahl sieht man, dass die Betriebe in der Region immer noch ausbildungswillig sind, das freut uns."

Zwar seien noch einige Stellen offen, aber auch die würden wohl bis zum Ausbildungsbeginn besetzt sein. Denn viele Betriebe würden bis zum Schluss warten, ehe sie sich für einen Bewerber entscheiden. Oft liege es aber auch daran, dass die Unternehmen von den Bewerbern nicht sofort eine Rückmeldung bekommen und so die Stelle noch als vakant melden.

Seit Oktober 2013 haben sich bei der Agentur 725 Bewerber aus dem Leipziger Land gemeldet. "Von denen haben bis Ende Juli 270 noch keinen Lehrvertrag unterschrieben", berichtete der Pressesprecher. Nicht nur Schulabgänger, sondern auch Studienabbrecher oder Mütter nach der Elternzeit kommen zur Berufsberatung in die Agentur. Denn eine Ausbildung kann man in jedem Alter absolvieren. Es gibt keine gesetzliche Regelung für ein Höchstalter bei Ausbildungsbeginn.

Etliche Bewerber kamen gestern zum Beratertag in die Luckaer Straße. "Ich war positiv überrascht, das einige Leute schon vor 9 Uhr vor der Tür standen. Das zeigt uns das Interesse", sagte Berufsberaterin Evelyn Stark. Sie und ihre Kollegen standen von 9 bis 18 Uhr den Lehrstellensuchenden zur Seite. "Wir haben uns für die Beratertage entschieden, damit die Bewerber einen offenen Zugang zu uns haben. Sie können ohne Anmeldung und Terminvereinbarung einfach vorbeikommen und sich beraten lassen", so Kirchner.

Weitere Beratertage finden am 25. August und am 2. September von 9 bis 18 Uhr in der Agentur für Arbeit Borna statt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.08.2014
Nicole Rathge-Scholz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 23 Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Ramsdorf und deren elfköpfige Nachwuchstruppe steuern auf ein Jubiläumsfest zu. Am 19. und 20. September wird das hundertjährige Bestehen der Ortswehr gefeiert.

19.05.2015

Mit ihren leuchtend gelben Blütenständen zählen die Sonnenblumen zu den beliebtesten Sommerpflanzen und sind so in vielen Gärten zu finden. In der Groitzscher Gartenanlage "Erholung", bei den Einheimischen kurz "Der Frosch" genannt, will ein Exemplar ganz besonders hoch hinaus.

19.05.2015

Der Förderverein für die Marienkirche Rötha bleibt sich auch 2014 treu: Mittwoch Abend ist Auftakt für die diesjährige Veranstaltungsreihe "Offene Marienkirche", die zur abendlichen Besinnung bei Musik Gelegenheit gibt.

19.05.2015
Anzeige