Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nur vier Prozent Atomstrom

Nur vier Prozent Atomstrom

Egal, wann sich Deutschland von der Atomkraft verabschiedet. Kunden der Städtischen Werke Borna (SWB) dürften das kaum merken. Das Unternehmen bezieht lediglich vier Prozent seines Stroms aus Atomkraft.

Borna. Die SWB gehören damit zu den kommunalen sächsischen Energieerzeugern, deren Strom den geringsten Anteil an Kernenergie hat.

12 000 private und Gewerbekunden versorgen die SWB gegenwärtig. Hinzu kommen nach Angaben von SWB-Geschäftsführer Mario Maron noch 1500 Gaskunden. Versorgt werden Kunden im Stadtgebiet von Borna, wie es sich bis 1993 darstellte. Das bedeutet, dass die nördlichen Ortsteile wie Eula ihren Strom von EnviaM bekommen. Für die Versorgung stehen zwei Blockheizkraftwerke zur Verfügung. Sie stellen etwa drei Viertel des gesamten Stroms auf Basis fossiler Brennstoffe, vor allem Erdgas, her. Der Rest, so Hendrik Franke, Geschäftsführer der SWB Netz, einer Tochtergesellschaft der SWB, kommt vor allem aus erneuerbaren Energien. Lediglich vier Prozent des Stroms, der von den SWB ins städtische Netz eingespeist wird, stammt aus Atomkraft.

Damit liegen die SWB weit unter den Stadtwerken anderer Kommunen. Etwa von Bautzen, wo immerhin 18 Prozent aus Atomenergie stammen, oder gar Schkeuditz, das 28 Prozent seines Stroms aus Atomkraft bezieht.

Wobei die Einspeisung von Atomkraft Franke zufolge deshalb erfolgt, weil die SWB in den Sommermonaten von Juni bis August, wenn die Blockheizkraftwerke nur auf niedrigem Niveau laufen, Strom von externen Anbietern hinzukaufen müssen. Neben Strom, der aus Braun- oder auch Steinkohle produziert wird, eben auch Atomenergie. Im Winter hingegen decken die SWB, die mittlerweile auch Kunden in Leipzig, Grimma oder Altenburg haben, den Bedarf sozusagen aus eigener Produktion.

Seit dem Erwerb der zwei Blockheizkraftwerke sowie zweier Heizwerke von der Münchner Firma BVD ist die Stromerzeugung an den realen Bedarf angepasst. Franke: „Wir haben keine Überschüsse mehr", die bekanntlich zu den vergleichsweise hohen Preisen der SWB führten. Und das Unternehmen könne sich besser an die tatsächlichen Verläufe des Stromverbrauchs in Borna anpassen.

Die unterscheiden sich in der Tat von denen in anderen Orten. Maron: „In Borna fehlen Industriebetriebe." Die sorgen für andere Abnahme-Hochzeiten. Borna hingegen ist haushaltsdominiert, was im Klartext nichts anderes bedeutet, als dass sich bei den SWB durchaus erkennen lässt, wann die gute Born'sche Hausfrau das Mittagessen aufsetzt.

Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr