Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Nur vier Prozent Atomstrom
Region Borna Nur vier Prozent Atomstrom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:00 12.05.2011
Anzeige
Borna

Die SWB gehören damit zu den kommunalen sächsischen Energieerzeugern, deren Strom den geringsten Anteil an Kernenergie hat.

12 000 private und Gewerbekunden versorgen die SWB gegenwärtig. Hinzu kommen nach Angaben von SWB-Geschäftsführer Mario Maron noch 1500 Gaskunden. Versorgt werden Kunden im Stadtgebiet von Borna, wie es sich bis 1993 darstellte. Das bedeutet, dass die nördlichen Ortsteile wie Eula ihren Strom von EnviaM bekommen. Für die Versorgung stehen zwei Blockheizkraftwerke zur Verfügung. Sie stellen etwa drei Viertel des gesamten Stroms auf Basis fossiler Brennstoffe, vor allem Erdgas, her. Der Rest, so Hendrik Franke, Geschäftsführer der SWB Netz, einer Tochtergesellschaft der SWB, kommt vor allem aus erneuerbaren Energien. Lediglich vier Prozent des Stroms, der von den SWB ins städtische Netz eingespeist wird, stammt aus Atomkraft.

Damit liegen die SWB weit unter den Stadtwerken anderer Kommunen. Etwa von Bautzen, wo immerhin 18 Prozent aus Atomenergie stammen, oder gar Schkeuditz, das 28 Prozent seines Stroms aus Atomkraft bezieht.

Wobei die Einspeisung von Atomkraft Franke zufolge deshalb erfolgt, weil die SWB in den Sommermonaten von Juni bis August, wenn die Blockheizkraftwerke nur auf niedrigem Niveau laufen, Strom von externen Anbietern hinzukaufen müssen. Neben Strom, der aus Braun- oder auch Steinkohle produziert wird, eben auch Atomenergie. Im Winter hingegen decken die SWB, die mittlerweile auch Kunden in Leipzig, Grimma oder Altenburg haben, den Bedarf sozusagen aus eigener Produktion.

Seit dem Erwerb der zwei Blockheizkraftwerke sowie zweier Heizwerke von der Münchner Firma BVD ist die Stromerzeugung an den realen Bedarf angepasst. Franke: „Wir haben keine Überschüsse mehr", die bekanntlich zu den vergleichsweise hohen Preisen der SWB führten. Und das Unternehmen könne sich besser an die tatsächlichen Verläufe des Stromverbrauchs in Borna anpassen.

Die unterscheiden sich in der Tat von denen in anderen Orten. Maron: „In Borna fehlen Industriebetriebe." Die sorgen für andere Abnahme-Hochzeiten. Borna hingegen ist haushaltsdominiert, was im Klartext nichts anderes bedeutet, als dass sich bei den SWB durchaus erkennen lässt, wann die gute Born'sche Hausfrau das Mittagessen aufsetzt.

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpCif1rk20110511182734.jpg]
Wiederau. Menschlichkeit, Nachbarschaftshilfe und Nächstenliebe werden beim DRK-Ortsverein Wiederau noch in Gold aufgewogen.

23.02.2018

Zum ersten Mal hat ein Politiker des Altenburger Landes im Streit um den Neubau der Bundesstraße 7 den persönlichen Kontakt zur Osterland Agrar GmbH Frohburg gesucht.

10.05.2011

Blumroda. Eine hochleistungsfähige Breitbandversorgung ist vor allem in ländlichen Regionen ein wichtiger Standortfaktor für die wirtschaftliche Entwicklung, aber auch für die Lebensqualität der Bürger.

10.05.2011
Anzeige