Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ökostation Borna hilft Kröten über die Straße

Ökostation Borna hilft Kröten über die Straße

Nicht nur die gemeine Erdkröte, lateinisch Bufo bufo, sondern viele ihrer amphibischen nahen und fernen Verwandten, von Springfrosch über Knoblauchkröte, Wechselkröte bis Teichmolch, versuchen derzeit ihre Laichgewässer zu erreichen.

Voriger Artikel
Röthaer Schlosserei in zweiter Generation
Nächster Artikel
Pegauer Schützen verabschieden ihren Kommandanten Rainer Bade

Harald Krug kontrolliert einen mobilen Schutzzaun zur Umsiedlung der Amphibien aus dem Umfeld der Lehmgrube Droßdorf.

Quelle: Franziska Herbst

Borna. Wenn sie Glück haben, liegt keine Straße zwischen ihrem Winterquartier und den für den Artbestand überlebenswichtigem Nass. Ansonsten hilft nur noch ein Schutzzaun vor dem drohenden Straßentod. Sehr massiv können sie auftreten, die wandernden Frösche, Molche und Kröten. So massiv, dass vor einigen Jahren die B 176 an der Abfahrt Dittmannsdorf nach warmem Regen für den Autoverkehr gesperrt werden musste. Zu solch einem Phänomen ist es in den letzten zwei Wochen, seit die Wanderschaft wieder begonnen hat, noch nicht gekommen.Die Straßenmeisterei Borna unterhält nach eigenen Angaben seit einigen Jahren drei stationäre Krötentunnel, die eine Unterquerung der Straße für die Tiere ermöglichen. Daneben können mobile Schutzzäune mit Fangeimern die Tiere von der Überquerung der Straße abhalten. Vor allem die Ökostation Borna-Birkenhain betreut solche Zäune im Südraum von Leipzig.„Es gibt einen Schutzzaun an der Straße am Köhlerteich in Brösen, der ehrenamtlich betreut wird", berichtet Geschäftsführer Harald Krug. Ansonsten werden in Zusammenarbeit mit der Mibrag zwei Zäune mit Fang-Eimern im Bereich des zukünftigen Abbaufeldes des Tagebaus Peres betreut. Zwei Feuchtbiotope sollen dort komplett umgesiedelt werden, bevor 2014 die Bagger ihre Arbeit tun.

„Wir haben die Zäune in drei Tagen Arbeit errichtet und waren gerade fertig, als es losging", berichtet Naturschützer Krug. 250 Tiere wurden allein hier in den letzten 14 Tagen eingesammelt und im Rahmen eines Umsiedlungsprojektes zunächst in eine „Invitro-Anlage" innerhalb der Ökostation verbracht - das „Froschgefängnis", wie Krug selbst es nennt. 

Franziska Herbst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr