Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Oelzschau: Viele Familien besuchen Tierheim
Region Borna Oelzschau: Viele Familien besuchen Tierheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 25.11.2018
Zahlreiche Familien mit ihren einstigen Tierheimhunden kamen am Sonnabend zum Besuch. Quelle: Julia Tonne
Rötha

 Volles Haus am Sonnabend im Tierheim Oelzschau: Neben unzähligen Vierbeinern bevölkerten zahlreiche Zweibeiner das Gelände. Das Tierheim hatte zum wiederholten Male zum Tag der offenen Tür und zum Weihnachtsbasar eingeladen.

Leiterin Elvira Henke freute sich vor allem über die etlichen Familien, die ihre einstigen Tierheimbewohner mitgebracht hatten. Curly war einer von ihnen – und noch dazu ein besonderer. Denn der lockige 11-Jährige stammt aus dem Partnertierheim in Rumänien und wurde von einem Fernsehteam auf seinem Weg von dort nach Oelzschau bis hin zur Vermittlung begleitet. Seit einem Jahr nun lebt der aufgeweckte Kerl bei Simone und Jens Bothe aus Leipzig. „Curly ist unser erster Hund, und auf Anhieb hat alles geklappt“, erzählt das Paar.

Für viele Familien muss es ein Hund aus dem Tierheim sein

Auch Kathrin Nestler war am Sonnabend zu Besuch, um Henkel zu zeigen, was aus Fabia geworden ist. Die neunjährige Hündin hatte in Oelzschau auf ein neues Zuhause gewartet, bis Nestler Gefallen an dem Schäferhund-Mix fand. „Für uns stand schon immer fest, einen Hund aus dem Tierheim zu holen“, erzählt sie. Und der Entschluss habe sich ausgezahlt. „Fabia ist unglaublich dankbar, das merken wir jeden Tag.“

Am Sonnabend selbst waren auch zahlreiche Interessenten vor Ort, doch vermittelt wurde nicht. Der Tag der offenen Tür sei eher dafür gedacht, „das Heim und die Tiere vorzustellen“, so Henkel. Wer sich für einen der derzeit rund 60 Vierbeiner interessiere, können mit den Hunden zunächst Spaziergänge unternehmen und die Katzen häufiger besuchen. Stehe der Entschluss dann schließlich fest, könne das Wunschtier an die neue Familie und das neue Zuhause gewöhnt werden.

Erlös vom Weihnachtsbasar kommt Tieren zugute

Voll war es allerdings nicht nur rund um die Gehege der Tiere, sondern auch auf dem Weihnachtsbasar. Hier gab es allerhand unverzichtbare Utensilien für Hund und Katze, vom Schlafplatz über Leinen bis hin zu Futternäpfen. Der Erlös kam dem Tierheim zugute.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Immer wieder sind Fahrzeuge an der neuen Baustelle der Bundesstraße 176 in Groitzsch aufgetaucht. Kritisiert wurde vor allem die Ausschilderung der Umleitung von der B 2 her.

25.11.2018

Der Groitzscher Carnevalclub verbringt die diesjährige Saison in der Hippiezeit. Und er stellte am Sonnabend bei seiner Abendveranstaltung zugleich ein ernstes Thema in den Mittelpunkt: Blutkrebs.

25.11.2018

Rote Beete mit Schokolade, Pizza ohne Hefeteig, Gulasch ohne Fleisch: In der Veggie-Welt ist vieles möglich. Eine Röthaerin zeigt auf ihrem Blog, wie leckere vegetarische Küche aussehen kann.

26.11.2018