Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Oldtimer-Freunde versammeln sich in Pegau
Region Borna Oldtimer-Freunde versammeln sich in Pegau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 19.05.2015
Der Volvo 544, Baujahr 1956, ist zum Einparen bereit. Quelle: Mathias Bierende

Zu sehen, und auch zu hören, gab es am und auf dem Kirchplatz aber mehr als genug. Ob Kras, Lanz Bulldogs, die beim Start dröhnten, Adler, Trabant oder Harley - ein Schmuckstück nach dem anderen präsentierte sich den beschirmten Besuchern. Der Platz war voll.

"Vor neun Monaten haben wir mit der Vorbereitung begonnen", verriet Vereinschef Steven Stötzner. Nun hätten ein gutes Dutzend Helfer alle Hände voll zu tun. Zu ihnen gehörte Hans-Joachim Hodny, der seit etwa fünf Jahren als Organisator mit von der Partie ist und gestern als Einweiser fungierte. Auch dem Bornitzer Erich Beitler, der mit einem Adler Triumph nach Pegau gerollt war, wies er einen Platz zu. Verdeck auf oder zu? "Zu", sagte Beitler mit einem Blick zum regenverhangenen Himmel. Auf seinen Oldtimer ist der Bornitzer mächtig stolz. Die Junior Cabrio Limousine, die das Produktionsband im Jahr 1936 verließ, hat vier Zylinder unter der Haube. "Die 25 PS bringen 80 Stundenkilometer", erzählte Beitler.

Tino Wenzel hatte es nicht allzu weit. Der Groitzscher war in Motorradkluft mit seiner MZ ETS 250, Baujahr 1971, in die Nachbarstadt gekommen. Die Ausfahrt wollte er sich nicht entgehen lassen. "Das macht Spaß und hat fast Friedensfahrt-Flair, weil die Leute am Straßenrand stehen und winken", erzählte er. "Das finde ich toll." Allerdings nerve das Stop-and-Go an Ampeln, denn das bekomme den luftgekühlten Motoren nicht.

Der Startschuss zur Dreiländerfahrt der Oldtimer fiel um 13 Uhr. Der Weg führte über Lucka und Meuselwitz in Thüringen sowie Alttröglitz und Bornitz in Sachsen-Anhalt wieder zurück ins sächsische Pegau. Einer der ältesten Wagen, der mitrollte, war ein Dodge, Baujahr 1929.

Die Blablös-Guggemusiker sorgten gegen Mittag für Fröhlichkeit in der Feuchte. "Wir freuen uns, dass wir für Pegau spielen können", sagte Blablös-Chef Lothar Friedrich. Auch andere Offerten standen den Besuchern zur Verfügung, darunter ein ADAC-Kinder-Fahr­training.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.09.2014
Mathias Bierende

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hat die Stadt Borna schon ihre tausendjährige Geburtstagsfeier verpasst? Der Heimatforscher Erwin Rümenapp aus Deutzen hält das für wahrscheinlich. Schon vor sechs Jahren bezweifelte er das anerkannte Datum der Ersterwähnung von Borna: 1251. Nun sieht er sich mit neuen Informationen ausgerüstet, die auf ein viel höheres Alter der Stadt hinweisen.

19.05.2015

Kurz nach 12 Uhr kam gestern die von vielen seit Stunden ersehnte Entwarnung. Der aus Wettergründen erst relativ spät entsandte Rettungshubschrauber der Polizei - unter anderem mit einer Wärmebildkamera an Bord ausgestattet - wurde bereits auf seinem direkten Anflug in Kohren-Sahlis fündig.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_35992]Trages. Wolfgang Wetzig und Nicolas Kodshabaschew von der Leipziger Kupferschmiede können mit ihrer Arbeit zufrieden sein. So wie die Gerüstbauer die oberen Etagen vom Turm der Trageser Kirche abnehmen, werden die frisch vergoldete Kugel und die neue Wetterfahne sichtbar.

19.05.2015
Anzeige