Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Oxydation" im Bornaer Museum

"Oxydation" im Bornaer Museum

Sein Domizil in unmittelbarer Nähe eines Schrottplatzes zu haben, dürfte für Otto-Normalbürger in aller Regel eine wenig inspirierende Angelegenheit sein. Nicht so jedoch für Ingrid Sperrle.

Borna. Ganz im Gegenteil - wurde der Lebensweg der Leipziger Künstlerin, die sich seit Sonntag mit der Ausstellung „Oxydationen" in der Galerie im Goldenen Stern und dem Museum einem kunstinteressierten Publikum präsentiert, von einer solchen geografischen Konstellation maßgeblich geprägt. „Mein Atelier lag in unmittelbarer Nähe eines Schrottplatzes, und als Metallbildhauerin war ich vom Facettenreichtum des Rostes fasziniert."

Eine Faszination, die sie seit mittlerweile gut 17 Jahren nicht mehr los lässt. Denn so lange schon ist die Mittfünfzigerin dem Rost künstlerisch auf der Spur, hält ihn wahlweise auf Büttenpapier, Leinwand, Folie und Stoff fest. „Mein Anliegen ist es dabei", so die gebürtige Breisgauerin, „den Rost von seinem ursprünglichen Material zu lösen und ihn auf eine Materie zu bannen, auf der er dauerhaft darstellbar ist."

Auf eine Art darstellbar, die bei Museumsleiterin Gabriele Kämpfner nach eigenem Bekunden einen „Wow-Effekt" beim Betreten der Ausstellung ausgelöst hat. „Ich habe einen solchen Effekt im Rahmen einer Ausstellung noch nie erlebt, und ein Erklärungsansatz dafür könnte sein, dass die Bilder in gewisser Weise Produkt eines natürlichen Prozesses sind", so die Bornaer Chef-Museologin, die die Ausstellung gestern Nachmittag anlässlich des weltweiten 33. Museumstages eröffnete. Dass dafür in Borna ausgerechnet das Kunst-Genre ausgewählt wurde, sei laut Kämpfner kein Zufall. „Wir wollten in diesem Jahr den künstlerischen Aspekt in den Mittelpunkt stellen, weil die zeitgenössische Kunst seit eh und je Bestandteil der Museumsarbeit in Borna ist, was in der Eröffnung der Galerie vor 17 Jahren seinen Niederschlag fand."

Diese ist für Ingrid Sperrle, die derzeit parallel im Leipziger St. Georg-Krankenhaus ihre Bilder zeigt, gleichzeitig der erste Ausstellungsort außerhalb der Leipziger Stadtgrenzen. „Ich habe die Absicht, zukünftig verstärkt im Umland präsent zu sein", so die gelernte Emailleurin, der zufolge die ausschließliche künstlerische Beschäftigung mit dem Rost ein Prozess gewesen sei. „Rost hat für mich etwas unglaublich Schönes, das man in seiner Abneigung dieses chemischen Prozesses geneigt ist, grundsätzlichen abzulehnen. Zudem betrachte ich Rost und die künstlerische Arbeit mit ihm als Antiprogramm zum schönen Schein."

Allein es bedürfe jeder Menge Geduld, ein solches Kunstwerk entstehen zu lassen, lägen doch die jeweiligen Materialien wochen- und bisweilen sogar monatelang auf Eisenplatten, bis sich ein Ergebnis abzeichne. „Die Beschäftigung mit dem Rost ist zweifellos eine Entdeckung der Langsamkeit", so die Leipziger Künstlerin.

Roger Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.10.2017 - 15:11 Uhr

Kreisliga B (West): Tabellenführer und Verfolger patzen im Gleichschritt.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr