Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna PS-Veteranen sind alle preisverdächtig
Region Borna PS-Veteranen sind alle preisverdächtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:23 16.09.2012
Auf geht’s zur Drei-Länder-Rundfahrt des Oldtimertreffens durch Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Quelle: Hartmut Karich
Anzeige
Pegau

Die neunte Auflage des Oldtimertreffens in der Elsterstadt begeisterte Teilnehmer und Besucher gleichermaßen.

Schon die 280 Anmeldungen von betagten Mopeds und Krädern, PKWs, Lastern und Traktoren hatten locker für einen neuen Rekord gesorgt. Doch gekommen waren schließlich gar weit über 300 rollende Schmuckstücke. „Das übertrifft alle Erwartungen", konnte es selbst Chef-Organisator Horst Wiligalla in der ersten kleinen Verschnaufpause kaum fassen.

Unermüdlich war er seit dem frühen Vormittag mit Frack und Zylinder unterwegs gewesen, dirigierte, begrüßte, erklärte und moderierte. „Ich fühl’ mich gut", horchte er schließlich kurz vor 14 Uhr etwas erschöpft und heiser, aber zufrieden strahlend in sich hinein, als die Oldtimer zu ihrer Drei-Länder-Rundfahrt aufgebrochen und die Traktoren Richtung Elstertrebnitz und Wiederau losgetuckert waren.

Wo Autos unterwegs sind, ist die Polizei meist nicht weit. Und so stand Kathrin Steinke aus dem thüringischen Martinroda mit Ehemann Andreas und einem Volkspolizei-Lada 2111, Baujahr 1977, auf dem Kirchplatz. In Original-Uniform, versteht sich. „Das ist schon lange unser Hobby. Wir haben zu Hause noch mehr Polizeifahrzeuge. Hier in Pegau sind wir das erste Mal dabei und finden es einfach toll."

Als der Pegauer Lothar Schmidt an den vier „Rennpappen" der Muldentaler Trabantfreunde vorbeilief, warf der 75-Jährige einen sachverständigen Blick in die geöffneten Motorhauben und meinte trocken: „Das konnte man früher alles selber reparieren." Die Älteren erinnern sich: Zylinderkopfdichtung, Lichtmaschine, Vergaser, Keilriemen ... „Dieser Tradition haben wir uns verschrieben", erzählte Steffen Schreiber vom Verein, der in Wurzen und Umgebung beheimatet ist. Über 30 der legendären Zweitakter haben sie liebevoll wieder aufgebaut.

Viele rollende Legenden rund um die Kirche waren noch deutlich älter und glänzten mit der Sonne um die Wette. „Es ist eine Augenweide. Man möchte sie am liebsten alle auszeichnen", schwärmte Heinz Hötzsch vom ausrichtenden Verein „Oldtimerfreunde Pegau". Er gehörte gestern zur Jury und stand mit ihr vor der schweren Aufgabe, neun Pokale zu vergeben. Gerade hatte er eine Sunbeam Wolverhampton, Baujahr 1924, begutachtet. Sie erhielt am Ende einen der drei Motorrad-Preise. Prämiert wurden außerdem drei PKWs, zwei Traktoren und ein LKW, zweimal wurde die besonders lange Anreise gewürdigt.

Ganz Pegau war auf den Beinen und trug zum Gelingen des Tages bei. Die Tanzgruppe Rot-Weiß des heimischen Karneval-Klubs zeigte rasante Tänze, die Laurentiuskirche lud bis Mittag zur Besichtigung ein, die Läden hatten geöffnet, der ADAC betreute die Jüngsten vor dem Volkshaus auf einem Fahrrad-Parcours, und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

„Allen Helfern und Sponsoren, der Stadt, den Teilnehmern und den vielen Gästen gilt ein großes Dankeschön", resümierte Horst Wiligalla erleichtert am Ende eines langen Tages. Der Pegauer Fritz Schellenberger fasste ihn in zwei Worten zusammen: „Mächtig gewaltig."

Hartmut Karich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn in Borna ein Laden nach 18 Uhr noch offen hat, ist das schon etwas Besonderes. Beim ersten Eventshopping des Bornaer Gewerbevereins am Freitagabend hatten sich gleich über 40 Händler, Dienstleister und andere Unternehmen beteiligt und warteten mit außergewöhnlichen Angeboten und Öffnungszeiten bis Mitternacht auf.

16.09.2012

Exakt 514 Teilnehmer gingen am Sonnabend bei nahezu idealem Wanderwetter mit unserer Zeitung auf Tour. Neben Eindrücken in Wald und Flur gab es auf den gut zwölf Kilometern eine Menge Wissenswertes zu entdecken.

16.09.2012

Gelungene Premiere beim ersten Bornaer Eventshopping gestern Abend: Dabei hatten etwa 40 Geschäfte nicht nur geöffnet. Sie lockten die Kundschaft vielfach auch mit bunten Programmen und kulinarischen Angeboten.

14.09.2012
Anzeige