Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Panne in Regis-Breitingen bei der neuen Tagesstätte: Kein Gefälle für das Abwasser

Baugeschehen Panne in Regis-Breitingen bei der neuen Tagesstätte: Kein Gefälle für das Abwasser

Eine erneute Verzögerung hat es beim Bau der Kindertagesstätte in Regis-Breitingen gegeben. Die Abwasserleitung des Hauses liegt tiefer als der Anschluss an den Kanal, sodass erst eine Hebeanlage installiert werden muss. Die Arbeiten an den Außenanlagen, die fünf Wochen pausierten, laufen nun mit erhöhter Intensität.

Die neue Kindertagesstätte in Regis-Breitingen, der Ersatzbau fürs bisherige „Regenbogenland“, soll bis Ende November fertig sein.

Quelle: Büro Strauss

Regis-Breitingen. Eine kostspielige Panne ist beim Ersatzneubau der Kindertagesstätte „Regenbogenland“ in Regis-Breitingen passiert. Dort treffen die aus dem Gebäude führende Abwasserleitung und der Anschluss zur Kanalisation in der Höhe nicht zusammen. Als Übergabestelle muss wohl ein Schacht neu gesetzt werden, der zudem eine sogenannte Hebeanlage aufnimmt. Bürgermeister Wolfram Lenk (Die Linke) geht davon aus, dass Mehrkosten in Höhe von um die 10 000 Euro entstehen, die aus seiner Sicht aber nicht die Stadtkasse tragen wird.

Wer der Auslöser für dieses Problem gewesen war, kann und will er nicht klären, so Lenk. Das müssten der Abwasserentsorger und der Fachplaner unter sich ausmachen. „Mir liegt es dabei fern, jemandem die Schuldfrage zuzuschieben.“ Es habe viele Gespräche und Nachkontrollen gegeben. Noch beharre jede Seite auf ihrer Ansicht. Auf jeden Fall will er die Rechnungsdifferenz weiterreichen, sagte der Stadtchef. Die eingetretene Zeitverzögerung soll aufgeholt werden. „Wir müssen den Fertigstellungstermin schaffen.“ Ende November ist avisiert.

Bei den zwei Unternehmen sind die Verantwortlichen mit ihren Äußerungen vorsichtig. „Das Schmutzwasser wird nicht im natürlichen Gefälle in den Kanal gelangen“, sagt Geschäftsführer Michael Spitzner beim Zweckverband Wasser/Abwasser Bor­naer Land. „Sicherlich ist das ärgerlich für den Auftraggeber.“ Der ZBL habe eine Hebeanlage empfohlen – wie sie ja schon bei der Sporthalle auf der anderen Straßenseite arbeitet. „Die Grundstücke liegen hier etwas tiefen.“

Ralph Matzke, Chef des Büros Grünplan in Krostitz, spricht von rund 20 Zentimeter Höhendifferenz zwischen Gebäude- und Kanalanschluss. „Das Haus mit seinen Anschlüssen war fertig. Der Grundstücksanschluss vom Kanal her wurde später gebaut und lag dann eben höher.“ Inzwischen sei die Hebeanlage bestellt und soll in zwei Wochen geliefert werden. Das Problem habe fünf Wochen Verzögerung für die Schaffung der Außenanlage gebracht. „Inzwischen arbeiten die zwei Firmen hier mit erhöhten Anstrengungen, haben teilweise bis zu zehn Leute auf der Baustelle.“ Er gehe davon aus, dass der Abschlusstermin gehalten werden kann.

Ob das Problem – nachträgliche Planänderung mit Verzögerung und Mehrkosten – zu vermeiden gewesen wäre, ist sicherlich der zentrale Aspekt bei der Schuldfrage. Die zu klären, ist nicht nur für die Zusatzrechnung wichtig. Schließlich muss die Hebeanlage, mit Motor und Pumpe, über Jahre arbeiten. „Der Strom dafür dürfte zwar nicht so teuer werden“, so Bürgermeister Lenk. „Aber Wartung und Reparaturen können ins Geld gehen.

Von Olaf Krenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr