Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Patienten-Daten in Böhlen gestohlen – Polizei ermittelt
Region Borna Patienten-Daten in Böhlen gestohlen – Polizei ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 23.03.2016
Die Diebe entwendeten Computer-Hardware-Komponenten. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Böhlen

Die Ermittlungen zum Einbruch in die Räume des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) in Böhlen laufen auf Hochtouren. Doch erste Ergebnisse stehen noch aus, teilt Birgit Höhn von der Polizeidirektion Leipzig auf LVZ-Nachfrage mit. Bereits in der Nacht zum 10. Februar waren aus dem Böhlener Standort des MVZ Praxisverbund Leipziger Land Computer-Hardware-Komponenten gestohlen worden, darunter auch Datenträger mit Patientendaten.

Das MVZ, zugehörig zur Sana-Klinik, bietet nicht nur in Böhlen, sondern auch in Markranstädt unter anderem Vorsorgeleistungen, kinder- und jugendmedizinische Leistungen, DMP-Programme, internistische Untersuchungen und Schmerzbehandlungen an.

Doch nicht nur die Polizei ermittelt derzeit, informiert ist auch die Datenschutzbehörde. „Wir mussten sie darüber in Kenntnis setzen, weil es sich um Patientendaten handelt, die auf den Geräten gespeichert waren“, sagt Janet Schütze, Sprecherin der Sana-Klinik in Borna. Weitere Auskünfte kann sie aber mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht geben. Und auch die Polizeidirektion hält sich bedeckt. Sie erklärt lediglich, dass die Ermittlungen „in vollem Gange“ seien.

Zwar geht das MVZ davon aus, dass es sich bei dem Einbruch um sogenannte Beschaffungskriminalität handelt – gestohlen wurden auch Fahrräder, Kinderwagen, ein Schuhschrank und eine Handkasse –, will aber dennoch die Patienten um besondere Vorsicht bitten. „Wer den Eindruck hat, dass Unbekannte Kenntnis über ihre Gesundheitsdaten bekommen haben, kann bei jeder Polizeidienststelle Anzeige erstatten“, so Schütze. Zeugen des Einbruchs werden ebenso gebeten, sich beim Polizeistandort Böhlen (Telefon: 034206/5840) zu melden.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihre Arbeit war schwer und gefährlich. Vielleicht waren sie gerade deshalb eine eingeschworene Gemeinschaft. Bis heute treffen sich ehemalige Kollegen des einstigen Ferrolegierungswerkes Lippendorf einmal jährlich in Neukieritzsch. Das Werk wurde Anfang der 1990er Jahre geschlossen, Stoff für Geschichten finden die einstigen Kollegen noch immer zu Hauf.

23.03.2016

Die neue Bundesstraße 7 hat es in den Entwurf des bis 2030 vorausschauenden Bundesverkehrswegeplans geschafft. Nicht nahe Frohburg sollte eine leistungsfähige Trasse gebaut werden, sondern südlich von Borna.

23.03.2016
Borna Schaden im fünfstelligen Bereich? - Vandalen brechen in Bornaer Einkaufszentrum ein

Übers Wochenende haben Unbekannte das Einkaufszentrum bei Kaufland im Bornaer Gewerbegebiet Am Wilhelmschacht heimgesucht. Der Gesamtschaden ihres Beute- und Zerstörungszuges durch mindestens drei Abteilungen der Ladenstraße steht laut Polizeidirektion Leipzig zwar noch nicht fest, könnte aber im fünfstelligen Bereich, also über 10.000 Euro liegen.

22.03.2016
Anzeige