Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Pegau hat zwei neue Fördergebiete
Region Borna Pegau hat zwei neue Fördergebiete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 09.01.2013

Dazu gehören ein Rad- und Fußweg vom Bahnhof bis zum Wohngebiet am Wasserturm sowie energetische Baumaßnahmen am Schulhort. Der Hort, das Tanzsportzentrum und einige Wohnungen werden bisher mit einer alten Kesselanlage beheizt. Früher wurde damit noch die große Reithalle versorgt. „Der Kessel ist zu groß und arbeitet völlig unwirtschaftlich", sagte Grothe. Geplant sei, dass der Hort eine eigene Heizanlage bekommt und der alte Kessel für das Tanzsportzentrum und die Wohnungen erneuert wird. Im nächsten Bauabschnitt ist Geld für die Dämmung der beiden Gebäude eingeplant.

In den kommenden Jahren soll auch der Gehweg in der Zeitzer Straße saniert werden. Weil die Straße recht lang und der Weg breit ist, wird dies teuer. Der Amtsleiter rechnet mit 200 000 Euro. Zudem steht die Sanierung des Sanitärtrakts im Stadtbad auf der Förderliste. Wann genau diese Bauaktionen starten, könne man jetzt noch nicht sagen. Es hänge von den Zuwendungsbescheiden in den nächsten Jahren ab.

Auch Privatleute können die Förderung in bescheidenem Maße nutzen. Aber: „Dies ist nur bei Komplettsanierungen und an ausgewählten Objekten möglich", sagte Gunther Grothe.

Claudia Carell-Domröse

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Symbolischer Beginn: Per Kettensäge wurde am Dienstag in unmittelbarer Nähe des Hainer Sees in Espenhain der Start für Rodungsarbeiten für die künftige A 72 – Abschnitt Borna-Rötha – vollzogen.

08.01.2013

Manuel Tripp, Stadtrat der NPD in Geithain und Führungsfigur der Neonazi-Szene in der Region, muss sich vor Gericht verantworten. Tatverdacht besteht gegen den 23-Jährigen laut Staatsanwaltschaft Leipzig zum einen wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz in Colditz und zum anderen wegen Sachbeschädigung in Geithain.

08.01.2013

Am 21. Januar fällt die Entscheidung, ob die neue Grundschule Nord bereits mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres genutzt werden kann. Das sieht bekanntlich ein Stadtratsbeschluss vor (die LVZ berichtete).

07.01.2013