Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pegauer Elster-Chor lädt zum Mitsingen in den Klostergarten

Sommerfest Pegauer Elster-Chor lädt zum Mitsingen in den Klostergarten

Der Pegauer Elster-Chor veranstaltet sein Sommerfest als geselligen Mitsingnachmittag. Am Sonnabend soll dabei der Klostergarten auch zum Kaffeegarten werden. Für weniger Textsichere werden Blätter mit den Strophen verteilt.

Der Pegauer Elster-Chor lädt am Sonnabend zum Mitsingen in den Klostergarten ein, hier beim Auftritt zum Abschluss des Bildhauer-Pleinairs im Juni.

Quelle: Hans-Hermann Koch

Pegau. Einen Versuchsballon lassen die Frauen und Männer vom Elster-Chor Pegau am Sonnabend steigen. Im übertragenen Sinne natürlich. Sie laden zur Premiere eines geselligen Mitsingnachmittags in den Klostergarten ein, der bei dem Sommerfest zum Kaffeegarten werden soll. „Unser Motto dafür heißt ,Aus voller Kehle für die Seele‘“, sagt Vereinsvorsitzende Kornelia Luckert-Knoblauch. Vor allem sollen die Leute Spaß haben am Gesang des Ensembles, sich selbst beteiligen und eine schöne Zeit genießen. „Mal sehen, wie die Resonanz ist.“

Erst seit Januar 2013 gibt es den Elster-Chor. Seitdem hat er viel geprobt sowie zahlreiche kleinere Auftritte, aber auch Konzerte absolviert. „Unter uns sind nur wenige mit vorheriger Chorerfahrung“, so Luckert-Knoblauch. „Kaum jemand kann eine Melodie direkt vom Blatt abnehmen.“ Also müsse von den meisten alles nach dem Gehör einstudiert werden. Mit der überaus erfahrenen Chorleiterin Hiltrud Wude, die im letzten Advent für ihr 50-jähriges Schaffen geehrt wurde, haben sich die Mitglieder jedoch richtig gut entwickelt, findet die Vorsitzende. „Es ist erstaunlich, was der Chor schon geschafft hat.“ Die aktuell 29 Aktiven, in der Mehrzahl Frauen, beherrschen ein Repertoire von Volksliedern, Gospels und Filmmusiken – „mehr als 40 Titel, einschließlich der Weihnachtslieder“. Seit Jahresbeginn werden sogar vierstimmige Chorsätze interpretiert, da die nun sechs Männer in je drei Tenöre und Bässe geteilt werden können.

Ihre Freude am gemeinsamen Gesang tragen sie am Sonnabend ins Freie, um zum Einstimmen anzuregen. Vorgesehen sind Lieder, die wie „Hoch auf dem gelben Wagen“, „Ich ging einmal spazieren“ und „Mein Vater war ein Wandersmann“ eigentlich bekannt sein müssten. „Zu­mindest die erste Strophe“, meint Kornelia Luckert-Knoblauch schmunzelnd. Für mehr werden im Klostergarten Textblätter verteilt. „Natürlich gibt es auch eine Kaffeepause mit frisch gebackenem Kuchen. Dabei werden Keyboard und Gitarre gespielt, als Unterhaltungsmusik sowie ebenfalls zum Mitsingen.“

Das Areal zwischen einem Stück alter Stadtmauer mit Wehrturm sowie dem Elstermühlgraben kennt der Chor schon. Viermal war er musikalisch beim Abschluss des Bildhauer-Pleinairs dabei. Nun will er hier im Grünen den Funken seines Hobbys überspringen lassen. Vielleicht lassen sich ja dabei weitere Mitstreiter finden. Jung und Älter sind gleichermaßen willkommen – beim Mitsingnachmittag im Kaffeegarten sowie bei den Proben donnerstagabends im Rathaussaal.

Von Olaf Krenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

15.10.2017 - 21:32 Uhr

HFC-Torjäger Schwibs und Purrucker sorgen nach der Pause für den achten Sieg im achten Spiel.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr