Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Pegauer Flügel wird restauriert: Historisches Instrument jetzt zwei Monaten auf Reisen
Region Borna Pegauer Flügel wird restauriert: Historisches Instrument jetzt zwei Monaten auf Reisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 16.07.2017
Liedermacher Holger Biege gibt 2012 ein Konzert im Volkshaus Pegau. Hier spielt er auf dem Heyl-Flügel. Quelle: Gislinde Redepenning
Anzeige
Pegau

Der Flügel aus dem Volkshaus Pegau wird derzeit umfassend saniert. Dafür ist das Instrument jetzt zwei Monate auf Reisen und kehrt voraussichtlich Ende August wieder auf seinen angestammten Platz zurück. An den Gesamtkosten in Höhe von 8800 Euro beteiligt sich die Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig mit 5000 Euro. „Der Flügel ist ein hochwertiges historisches Instrument, das nur durch eine umfassende Reparatur weiter genutzt werden und mit seinem Klang erfreuen kann“, so Gabriele Greiner, Vorstandsvorsitzende der Stiftung, zu den Beweggründen für die Förderung.

Der Flügel stammt aus der Pianofortefabrik Heyl in Borna, neben Blüthner und Schimmel einer der ältesten Klavierproduzenten im mitteldeutschen Raum. Von 1828 bis 1935 war das Familienunternehmen tätig und exportierte bis zu seinem 100-jährigen Bestehen 1928 über 24 000 Instrumente in die ganze Welt.

Früher stand das Piano im Rathaussaal Pegau, heute wird es im Volkshaus vor allem für Konzerte oder Veranstaltungen wie die Jugendweihe genutzt. „Es ist schon sehr in die Jahre gekommen und daher sowohl optisch als auch klanglich stark ramponiert“, berichtet Sabine Bader, Kulturbeauftragte in der Stadtverwaltung Pegau. „Die Arbeiten sind längst überfällig, umso glücklicher und dankbarer sind wir, dass sie dank der Förderung der Sparkassenstiftung in diesem Jahr endlich starten konnten.“ Der Flügel vom „Modell 85“ benötigt vor allen Dingen eine Erneuerung von Klaviatur und Resonanzboden, auch die Lackierung wird komplett abgeschliffen und dann neu aufgebaut. Insbesondere die Befilzung der Hämmer sei eine aufwendige und langwierige Arbeit. Übernommen wird sie von der Klavierwerkstatt Fritzsche aus Leipzig.

Das Volkshaus Pegau ist ein Einzeldenkmal und wurde 2004 umfassend saniert. Es ist seitdem Veranstaltungsort für Konzerte, Schulfestivitäten, Messen, Kabarett und Fasching. Den Pegauer Karnevalklub unterstützt die Sparkassenstiftung bereits seit 2005 regelmäßig, berichtet Gabriele Greiner. Seitdem flossen insgesamt 21 000 Euro. Die letzte Förderung waren 3000 Euro im Jahr 2012 für die Anschaffung neuer Gardekostüme.

Von Kathrin Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Text hat seinen ganz eigenen Reiz, und er stammt aus einer Zeit, als an den gigantischen Landschafts- und Gesellschaftswandel um und vor allem auch in Borna noch nicht zu denken war. Gemeint ist das „Bornaer Zwiebellied“. Sogar auf einer Schaltplatte ist es erschienen.

18.07.2017

Das Programm für das diesjährige Feuerwehr- und Parkfest in Kahnsdorf steht. Und wieder warten die Veranstalter mit einem Knaller auf. Stargast des dreitägigen Festes wird am Sonntag, 13. August der Schlagersänger G. G. Anderson sein.

15.07.2017

Echtes Volkstheater wird am 19. August im Schlosspark zu Rötha gespielt. Die Stadtraben nehmen ihr Publikum diesmal mit zurück bis in die Zeit des ausgehenden Mittelalters zu Bauernkrieg, Reformation und klammen Rittern. Ihr neues Stück heißt „Die Ritter von Pflugk und der Kirchenschatz von Rötha“.

08.04.2018
Anzeige