Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Personelles und Finanzielles
Region Borna Personelles und Finanzielles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 13.12.2011
Das Landratsamt.
Anzeige
Borna

In der letzten Kreistagssitzung fielen allerdings noch mehr Entscheidungen.

Kreisrat Jörg Grundig aus Wurzen (Unabhängige Wählervereinigung) gab aus gesundheitlichen Gründen sein Mandat zurück, der Kreistag entließ ihn aus seinen Pflichten. Nachrücker wäre eigentlich Heinz Kummer aus Hohburg gewesen, doch der verzichtete ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen. Dadurch rückt jetzt die Wurzener Stadtsprecherin Cornelia

Hanspach nach.

Als ehrenamtliche stellvertretende Kreisbrandmeister bestellte der Kreistag Bernd Lienert aus Brandis, Alexander Hecking aus Zwenkau, Steffen Kunze aus Schönbach und Kurt Wiener aus Bad Lausick.

Mit Mehrkosten gingen die Abgeordneten großzügig um. Knapp 1,1 Millionen Euro zusätzlich für die Sanierung der einstigen Berufsschule in Markkleeberg, die künftig als Volkshoch- und Musikschule genutzt werden soll, winkte der Kreistag durch. Der Beschluss wurde jedoch mit der Auflage versehen, der Landrat solle Schadensersatzansprüche gegenüber dem Architekturbüro geltend machen. Auch knapp 1,3 Millionen Euro überplanmäßige Mittel für den Haushalt des Jugendamtes passierten das Gremium ohne Widerstand. Die einzige Anmerkung von CDU-Fraktionschef Fritz-Dieter Mittenzwei: Das Amt möge sich eines besseren Controllings befleißigen.

Um Geld ging es auch, als der Kreistag über die Personalentwicklung des Landkreises abstimmte. Bis 2016 sollen entsprechend des neutralen Wibera-Gutachtens weitere knapp 100 Stellen abgebaut und damit Kosten gespart werden. Lediglich zwei Abgeordnete stimmten dem Beschluss nicht zu.

Erheblich differenzierter war die Stimmungslage, als die Fortschreibung des Haushaltssicherungskonzeptes zur Entscheidung anstand. Linken-Fraktionschefin Heike Werner kündigte eine Enthaltung ihrer Fraktion schon vorher an, zeigte sich aber angetan, dass nicht alle Wibera-Hinweise eingeflossen seien. Karsten Schütze als Fraktionschef von SPD/Grünen bemängelte, das weitergehende Maßnahmen fehlten und wollte zum Beispiel Museen, Schullandheim und Feuerwehrtechnisches Zentrum auf den Prüfstand gestellt haben. Abstimmergebnis schließlich: 28 Ja-Stimmen überwiegend von CDU und FDP, 21 Nein-Stimmen und 25 Enthaltungen überwiegend von Linken- und SPD/Grüne-Fraktion.

Einstimmig sprach sich der Kreistag dafür aus, dass für junge Menschen vor Sitzungen des Jugendhilfeausschusses eine Art Bürgerfragestunde eingerichtet wird.

Heinrich Lillie

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Borna. Es ist einer der wichtigsten Stühle, die in Borna zu besetzen sind: der Chefsessel bei der Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft.

12.12.2011

Matthias Walter hat es tatsächlich geschafft. Vielmehr sein Volleyschuss zum 1:0 gegen Taucha in der Fußball-Bezirksliga. Der wurde zum „Tor des Monats November" beim MDR-Sachsenspiegel gewählt.

09.12.2011

Waldemar Steinem ist überwältigt. Dass es so viele Reaktionen und eine verbreitete Anteilnahme in der Öffentlichkeit gibt - „das hätte ich nicht gedacht", sagte er.

09.12.2011
Anzeige