Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Pfarrer-Ehepaar verlässt Borna
Region Borna Pfarrer-Ehepaar verlässt Borna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 21.03.2011
Anzeige

. Wie lange die Pfarrstelle, an der 1700 Gemeindeglieder und drei Kirchen hängen, unbesetzt bleibt, ist offen.

Es gehört zu den Usancen in der Sächsischen Landeskirche, dass Geistliche in gewissen Abständen die Stelle wechseln. In der Regel so aller zehn Jahre. So lange ist das Pfarrer-Ehepaar Wolf/Gärtner noch nicht in Borna. Dass sich die beiden Pastoren jetzt dennoch zum Wechsel entschlossen haben, hat auch mit Perspektiven zutun. Gärtner, bis vor kurzem Pfarrer zur Anstellung, kann jetzt, nach dem Ende, seiner Ausbildungszeit auf eine Pfarrstelle bewerben – und das haben er und seine Frau Claudia Wolf auf eine Anfrage aus Kamenz hin gemacht. Eine Gegend, in der Pfarrerin Wolf vor ihrem Dienstantritt in Borna vor knapp fünf Jahren bereits eine Pfarrstelle hatte. Damals hatte das Pfarrer-Ehepaar Wolf/Gärtner Elisabeth und Martin Roth abgelöst.

Mit dem Abschied der beiden Pfarrer ist die eine Pfarrstelle, die es in der Bornaer Gemeinde gibt, offiziell vakant. Superintendent Matthias Weismann, so viel ist klar, wird während der Zeit auf andere Geistliche zurückgreifen, weil sich die Arbeit, die in einer Gemeinde wie Borna anfällt, anders nicht zu erledigen ist. „Die Stelle wird ausgeschrieben", sagt er. Vakanzen von Pfarrstellen gibt es im Kirchenbezirk derzeit insgesamt sieben, etwa in Mölbis und Regis-Breitingen.

Für die scheidenden Pfarrer Wolff und Gärtner ist der Abschied von Borna eine ambivalente Sache. Natürlich freuen sie sich auf die neue Herausforderung. Wenn ihr Umzug im Juli ansteht, so Gärtner, sei aber auch klar, „dass wir eine sehr aktive Kirchgemeinde verlassen". In der Bornaer Gemeinde gebe es viele nette engagierte Leute, „das ist ein Schatz, nicht nur für einen Pfarrer, sondern für die ganze Stadt", so Gärtner. Er und seine Frau seien deshalb auch traurig. Die Verbindung nach Borna will er jedenfalls nicht abreißen lassen. Er könne sich vorstellen, dass er mit seiner neuen Gemeinde in Kamenz den ersten Gemeindeausflug nach Borna mache – zur Emmauskirche, aber auch zur Stadtkirche und zur Kunigundenkirche.

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großpösna/Borna. Der Prisma-Verein hat - als Interimslösung - ein neues Objekt im Auge: das Lutherstift Störmthal. Zunächst dort sollen bis zu sieben verurteilte Jugendliche ihre Haftstrafe verbüßen.

19.03.2011

Neukieritzsch. Mit der Stellungnahme zum Mibrag-Antrag auf Bewilligung von Braunkohle im Feld Kieritzsch wird sich der Gemeinderat auf seiner Sitzung am Dienstag ab 18 Uhr im Ratssaal des Bürgerbegegnungszentrums befassen.

18.03.2011

Gute Resonanz, Ziel erreicht, Vernetzung gelungen: Die Organisatoren des fünften Wirtschaftstages der Landkreise Leipzig und Altenburger Land zogen am Donnerstag einhellig eine positive Bilanz.

17.03.2011
Anzeige