Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Pfarrhaus Lippendorf wird zentrales Kirchenarchiv
Region Borna Pfarrhaus Lippendorf wird zentrales Kirchenarchiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:57 06.02.2017
Für die Verstärkung der Decke im Pfarrhaus Lippendorf bereitet René Volkner von der Zimmerei Volkner aus Borna den Einbau von Zugankern vor. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Neukieritzsch/Lippendorf

Das Pfarrhaus in Lippendorf, steht schon seit rund zwei Jahrzehnten leer. Jetzt wird es wachgeküsst, damit es innerhalb des Kirchenbezirkes Leipziger Land eine zentrale Rolle einnehmen kann. Es wird saniert und so umgebaut, dass im Obergeschoss ein zentrales Archiv eingerichtet werden kann. Eine Kirche gibt es in Lippendorf seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr, die wurde durch Bomben zerstört. Für Gottesdienste, erzählt Pfarrer Thomas Krieger, wurde der Andachtsraum im Pfarrhaus genutzt. Der Geistliche, der über 30 Jahre für die Kirchgemeinde Lobstädt-Neukieritzsch zuständig war, war vor einer Woche in den Ruhestand verabschiedet worden. Den Bau in Lippendorf will er trotzdem noch bis zum Abschluss betreuen.

Vor einigen Jahren hatte die Gemeinde schon einmal Anlauf genommen, etwas gegen den schlechten baulichen Zustand des Pfarrhauses zu unternehmen. Schon damals schwebte dem Pfarrer vor, ein zentrales Archiv für seine Kirchgemeinde einzurichten. Denn allein bei den Jahresbüchern für Taufen, Trauungen, Konfirmationen und Bestattungen kommt bei sechs Kirchen über die Zeit einiges zusammen. Doch damals wurde aus finanziellen Gründen zunächst nichts aus dem Vorhaben.

Jetzt habe sich eine neue Situation ergeben. Weil die Suptur in Grimma sich in einem von Hochwasser gefährdeten Bereich befindet, sagt Krieger, soll jetzt auch Archivmaterial von dort in Lippendorf eingelagert werden. Gebaut wird seit September vorigen Jahres. Da das Archiv in die oberen Räume soll, muss die Decke entsprechend verstärkt werden, um das Gewicht der Bücher und Dokumente tragen zu können.

Auch der Heimatverein sei in das Bauvorhaben mit eingebunden, sagt Krieger. So werde im Erdgeschoss auch eine ständige Ausstellung eingerichtet, die „das weibliche Gesicht der Refofmation zeigt“. Gemeint ist Martin Luthers Ehefrau Katharina von Bora (1499 bis 1552), die nach vorherrschender Meinung in Lippendorf geboren wurde und in der Nähe, im nicht mehr vorhandenen Zöllsdorf, einen Hof als Witwensitz hatte. Im Erdgeschoss sollen auch die aus dem 19. Jahrhundert stammenden Bleiglasscheiben aus der ehemaligen Taborkirche von Heuersdorf in zwei Fenster eingesetzt werden.

Krieger geht von Kosten in Höhe von rund 480 000 Euro für die Sanierung des Pfarrhauses aus. Mit einer Rollstuhlrampe soll das auch einen behindertengerechten Zugang bekommen. Für die Finanzierung komme laut Krieger die Gemeinde mit eigenen Rücklagen auf, außerdem gebe es Geld von der Landeskirche. Bis September oder Oktober soll der Bau abgeschlossen sein, hofft der Pfarrer, so dass das Gebäude zur Hauptzeit der Feierlichkeiten im Reformationsjahr 2017 eingeweiht werden könnte.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tino Gröger gewinnt auch in der Heimat: Bei der Bornaer Rammlerschau seines Vereins holte der 38-jährige Kaninchenzüchter sich den Wanderpokal. Er spielt in der Bundesliga seiner Zunft und ist mit seinen Tieren deutschlandweit zu Ausstellungen unterwegs.

06.02.2017

Groitzsch gehört zur Karnevalshochburg – die Quote der Faschingsmuffel ist dort weit geringer als anderswo. Am Wochenende startete der GCC seine Veranstaltungssaison der fünften Jahreszeit und begab sich auf Welt-Tournee.

08.02.2017

Es ist eine günstige Zeit, sich einen Ausbildungsplatz zu suchen. Denn viele Firmen suchen händeringend Nachwuchs. Das wurde auch zur Berufsorientierungsmesse in Borna deutlich. So manch einer hat dort gleich seine Bewerbungen abgegeben.

05.02.2017
Anzeige