Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pferde von Autos bei Borna erfasst – zwei Tiere sterben

Zwei Schwerverletzte Pferde von Autos bei Borna erfasst – zwei Tiere sterben

Bei einem Unfall bei Borna sind am Donnerstag zwei Autofahrer schwer verletzt worden. Fünf Pferde waren im Ortsteil Gestewitz von einem Feld auf die Bundesstraße 95 gelaufen und von zwei Fahrzeugen erfasst worden. Zwei der Tiere verendeten noch vor Ort.

Die Polizei wurde am Donnerstag zu einem Unfall im Bornaer Ortsteil Gestewitz gerufen. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Borna. Bei einem Unfall bei Borna sind zwei Pferde getötet worden. Zwei Autofahrer wurden schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher in Leipzig am Freitag sagte. Fünf Pferde seien am Donnerstag im Ortsteil Gestewitz von einem Feld auf die Bundesstraße 95 gelaufen. Ein 51 Jahre alter Autofahrer konnte nicht ausweichen und stieß frontal gegen ein Pferd. Ein weiteres Tier wurde vom Wagen eines 24 Jahre alten Mannes erfasst. Nach dem Zusammenstoß überschlug sich das Auto und kam auf dem Dach zum Liegen. Beide Autofahrer wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Zwei der Tiere verendeten noch vor Ort.

Ein tief bestürzter Werner Ettig mit den überlebenden Tieren

Ein tief bestürzter Werner Ettig mit den überlebenden Tieren.

Quelle: Frank Schmidt

Der betroffene Pferdehalter, Werner Ettig, in der Region ein bekannter Fuhrunternehmer, kann sich nicht erklären, wie das Unglück passieren konnte. „Ich bin noch am Abend zuvor auf der Koppel gewesen, um nach dem Rechten, vor allem nach Wasser zu sehen, da war alles in Ordnung. Auch das Koppeltor ist ordnungsgemäß geschlossen gewesen“, versicherte der sichtlich schockierte Pferdenarr, denn die Tiere seien sein Ein und Alles. „Besonders tun mir die verletzten Personen und der Sachschaden an den Fahrzeugen leid“, fügte er an und musste mit den Tränen kämpfen.

Gleichwohl nicht wirklich klar ist, warum die vier Pferde und ein Fohlen ausbrechen und bis zur viel befahrenen Bundesstraße vordringen konnten, gab er sich insgeheim die Schuld selbst. Dennoch wird von der Polizei ermittelt, ob hier nicht etwa Unberechtigte oder gar kriminelle Dritte am Werk waren. Denn die Koppeleinfriedung sei nach ersten Erkenntnissen in Ordnung gewesen, bestätigte ein Polizeisprecher.

Von Frank Schmidt (mit dpa)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr