Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pilzsaison 2016 im Landkreis Leipzig – spät, aber gewaltig

LVZ-Fotoaktion Pilzsaison 2016 im Landkreis Leipzig – spät, aber gewaltig

Als es dann – nach längerer Trockenheit im September – doch noch etwas wurde mit der Pilzsaison 2016 hat die LVZ ihre Leser aufgerufen, von ihrer Suche und (vor allem) ihren Funden zu berichten. Zahlreiche Leser beteiligten sich an der Leserfoto-Aktion und schickten ihre Schnappschüsse an die Redaktion. Hier eine Auswahl der schönsten Motive.

Pilzglück in Naunhof: Rosi Reinelt fand diesen Riesen von einem Steinpilz im Naunhofer Wald. Er brachte ein Brutto-Gewicht von 918 Gramm auf die Waage – selbst nach der Zubereitung noch genug für Zwei.

Quelle: privat

Landkreis Leipzig. Der sächsische Pilzticker berichtet im Internet von Pilzfunden, als nachts schon der Frost Einzug gehalten hatte. Erst am Wochenende hatte ein Pilzsucher im Landkreis Leipzig nach einstündigem Waldspaziergang Steinpilze, Rotkappen und Birkenpilze gefunden – wohlgemerkt nach einer Nachttemperatur von minus 3 Grad Celisus. Und aus dem Erzgebirge stammt das Bild, das einen Schnee bedeckten Steinpilz zeigt, den ein Spaziergänger vergangene Woche in Zschorlau fand. Für die Pilzsaison dieses Jahres galt also – besser spät als nie, aber dann richtig.

9cb0195c-ab1d-11e6-9a60-4b3971301ea1

Hut ab, es gibt sie doch. Das herbstliche Schmuddelwetter ließ zuletzt die Pilze (wie Pilze) aus dem Boden sprießen. Mit etwas Glück kehrten besonders findige Sammler mit Körben voll Steinpilzen, Braunkappen und Birkenpilzen vom Waldspaziergang zurück.

Zur Bildergalerie

Anfang Oktober sahen Pilzfreunde ihre Lamellen schon davon schwimmen. Beziehungsweise in der Trockenheit verpuffen. Denn für das gute Wachstum der Pilze gehört neben warmen Wetter auch ausreichend Feuchtigkeit – und die gab es wochenlang in vielen Gebieten viel zu wenig. Ein paar Tage später sah es dann schon besser aus und die Pilzberater im Landkreis Leipzig gaben den Startschuss – „gute Bedingungen für eine erfolgreiche Pilzsuche“.

Die LVZ wollte es genau wissen und erfahren, wo die besten Plätze sind und größten Funde im Landkreis gemacht werden. Dem Aufruf, Fotos von den Streifzügen durch Colditzer und Naunhofer Forst, Thümmlitz- und Planitzwald oder durch die Waldgebiete am Haselbacher See einzuschicken, folgten viele. Die Resonanz war auch hinsichtlich der Funde atemberaubend: Einen 1,3 Kilogramm schweren Steinpilz, wie ihn Lothar Lindner bei Brandis fand, hatte auch die Redaktion noch nicht gesehen. Aber auch das Exemplar von Rosi Reinelt – knapp ein Kilo schwer – aus Naunhof kann sich sehen lassen. Vielen Dank an alle Einsender.

Von thl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr