Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pläne für Klärschlamm-Lager sorgen rund um Lippendorf für Wirbel

Widerspruch angekündigt Pläne für Klärschlamm-Lager sorgen rund um Lippendorf für Wirbel

Rund um das Industriegebiet Böhlen-Lippendorf sorgen Pläne für ein Klärschlammzwischenlager für Besorgnis. Das Unternehmen LAV Markranstädt (Landwirtschaftliches Verarbeitungszentrum) hat die Bürgerkontaktgruppe für den Industriestandort über entsprechende Pläne auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage des Altkraftwerkes Lippendorf informiert.

In der neuen Anlage sollen 15.000 Tonnen Klärschlamm für die Verbrennung im Kraftwerk Lippendorf zwischengelagert werden. (Symbolfoto)

Quelle: Nico Fliegner

Neukieritzsch/Böhlen. Dort sollen 15.000 Tonnen Klärschlamm für die Verbrennung im Kraftwerk Lippendorf zwischengelagert werden, wobei von einem viermaligen Umschlag im Jahr ausgegangen wird.

Die Bürgerkontaktgruppe sieht das Vorhaben so kritisch, dass sie von ihrer bisherigen Strategie abwich und von sich aus die Öffentlichkeit über das Vorhaben und ihre Bedenken informierte. So rechne man mit einer „enormen und ständigen“ Geruchsbelästigung in umliegenden Orten – genannt werden Lippendorf, Kieritzsch, Böhlen und Kahnsdorf – durch die Anlieferung und Umlagerung des Schlamms. Klärschlamm sondert dann Gerüche ab, wenn er bewegt wird. Das geschieht bei Anlieferung und bei der Verladung für den Abtransport. Der Lkw-Verkehr werde nach Ansicht der Kontaktgruppe für zusätzliche Lärmbelästigung sorgen. Im Gegenzug würden sich für Neukieritzsch weder höhere Steuereinnahmen noch neue Arbeitsplätze ergeben, da das Unternehmen in Markranstädt angesiedelt ist.

Die LAV betreibt nach Angaben von Geschäftsführer Matthias Hoger bisher schon 25 genehmigte Anlagen in denen bis zu 130.000 Tonnen Klärschlamm lagern. Ein Drittel der Menge diene der Kompostierung und Abdeckung von Deponien, ein Drittel werde als Düngemittel verwendet, ein Drittel verbrannt. „Wir sind“, sagt Hoger, „in der Lage, Klärschlamm zu lagern.“ Das Lager in Lippendorf soll die Möglichkeit eröffnen, im Kraftwerk die maximal erlaubte Menge an Klärschlamm zu verbrennen. Das seien laut Hoger rund 400.000 Tonnen im Jahr. Ohne Zwischenlager könne die Menge derzeit nicht ausgereizt werden, weil die zeitgenaue Lieferung durch Lkw an Kapazitätsgrenzen stoße. Bisher würden nur 300.000 bis 350.000 Tonnen pro Jahr verbrannt.

Die Befürchtungen in der Bevölkerung hält Hoger für verfrüht, noch seien die Pläne nicht konkret. Das Vorhaben befinde sich noch in der Phase einer „Projektidee“. Den Standort hält er für geeignet, weil zum einen die vorhandenen Industriebauten die Ausbreitung von Gerüchen eindämmen und sich zum anderen Wohnbebauungen erst in weiterer Entfernung befinden.

Eine Einhausung der rund 100 Meter langen und 80 Meter breiten Anlage, wie von der Bürgerkontaktgruppe vorgeschlagen, lehnt der Geschäftsführer aus wirtschaftlichen Gründen ab. Wenn die Untersuchungen erbringen würden, dass eine Halle dieser Dimension gebaut  werden müsste, sagte Hoger der LVZ, werde das Projekt nicht umgesetzt. Sollte es verwirklicht werden, würde die ehemalige Kläranlage frühestens Ende 2016 umgebaut. Die Bürgerkontaktgruppe hat ankündigt, dass mit Widerspruch und Einwänden während des Planungsverfahrens zu rechnen ist.

André Neumann

Pläne für Klärschlammlager sorgen
rund um Lippendorf für Wirbel

LAV-Geschäftsführer spricht von Projektidee / Bürgerkontaktgruppe kündigt Widerspruch an

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

21.02.2018 - 10:03 Uhr

Sascha Nartzschke konnte in den letzten beiden Punktspielen schon jeweils einen Kurzeinsatz verbuchen.

mehr
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr