Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 4 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizei schlichtet Streit in Asylheim von Großzössen

Konflikt Polizei schlichtet Streit in Asylheim von Großzössen

Ein Auseinandersetzung zwischen Bewohnern im Asylbewerber-Wohnheim von Großzössen rief in der Nacht zum Freitag die Polizei auf den Plan. Wegen eines verschwundenen 100-Euro-Scheins hatte ein Bewohner in der Einrichtung randaliert.

Die Polizei musste eine Auseinandersetzung zwischen Bewohnern im Asylbewerber-Wohnheim von Großzössen schlichten. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Neukieritzsch. Eine Auseinandersetzung zwischen Bewohnern im Asylbewerber-Wohnheim von Großzössen rief in der Nacht zum Freitag die Polizei auf den Plan. Nachdem die Beamten wegen des nächtlichen Lärms gegen 22.45 Uhr gerufen worden waren, stellten sie fest, sondierten sie die Lage. So war offensichtlich die verschlossene Tür des Quartiers eines 45-jährigen Bewohners gewaltsam geöffnet worden. Ein in seinem Kopfkissenbezug versteckter 100-Euro-Schein sollte fehlen, worüber er in Wut geraten war,

Um Frust abzulassen, zerschlug er sein Fenster und Blumentöpfe im Eingangsbereich des Heimes. Trotz der Schlichtung durch die Polizei blieb der Geldschein verschollen, Anzeigen wurden aufgenommen.

Mit dieser Situation sichtlich unzufrieden holte der vermeintlich Bestohlene ein Messer aus der Küche und fuchtelte damit vor den anderen Bewohnern herum, ohne jemanden konkret zu bedrohen. Erneut wurde die Polizei gerufen, um den Aufgebrachten zu entwaffnen und für die Nacht in einer Zelle unterzubringen.

Während des Einsatzes fiel den Polizisten jedoch ein weiterer Bewohner auf, der kopfüber aus dem Fenster im ersten Obergeschoss hing. Da er sich nicht selbst helfen konnte, musste wieder hineingezogen werden, um nicht herauszufallen. Er war so stark alkoholisiert, dass er nicht mehr in der Lage war, sein Handeln zu kontrollieren. In die missliche Lage hatte sich der 45-jährige Bewohner höchstwahrscheinlich selbst gebracht. Auch er verbrachte den Rest der Nacht bei der Polizei.

Von bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

    Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

28.03.2017 - 07:13 Uhr

Für die Eintracht treffen Pannike, Holletzek und zweimal Martin.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr