Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Polizeiorchester-Gruppe im Knirpsenland
Region Borna Polizeiorchester-Gruppe im Knirpsenland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 05.07.2018
Musiker des Polizeiorchesters Sachsen spielen die „Dschungel-Party“ in der Elstertrebnitzer Kindertagesstätte „Knirpsenland“. Quelle: Mathias Bierende
Elstertrebnitz

Laute instrumentale Töne drangen gestern Vormittag aus den Fenstern der Elstertrebnitzer Kindertagesstätte „Knirpsenland“. Die Einrichtung hatte eine Abordnung des Polizeiorchesters Sachsen zu Gast, die die Mädchen und Jungen mit fetziger, altersgerechter Musik begeisterte. Das Spezialkonzert war der Preis für einen künstlerischen Einsatz der Kita.

Besonderes Musikerlebnis in der Kita „Knirpsenland“ in Elstertrebnitz. Quelle: Mathias Bierende

„Wir waren mit unseren Vorschülern im Vorjahr beim Auftritt des Polizeiorchesters im Volkshaus Pegau“, erzählte Erzieherin Ellinor Petrifke. Da sei die musikalische Geschichte des fünfjährigen Christian aufgeführt worden, der den Weg in den Kindergarten allein meistern muss.

Collage ist gut angekommen

„Dort wurden die Kinder aufgefordert, vom Erlebten Bilder zu malen. Wir haben daraus eine Collage gestaltet und die eingeschickt.“ Im Januar habe es dann in einem Anruf geheißen: „Ihr seid unter den ersten drei.“ Und der Gewinn sei der Auftritt von Musikern in der Kita.

Besonderes Musikerlebnis in der Kita „Knirpsenland“ in Elstertrebnitz. Quelle: Mathias Bierende

Nun also standen fünf Akteure in blauen Uniformen mit ihren Instrumenten hinter Notenständern, zu ihren Füßen Maskottchen Poldi, der Polizeidino. Steppkes und Er­wachsene saßen erwartungsvoll davor.

Dschungel-Party im „Knirpsenland“

„Wir führen Euch heute die ‚Dschungel-Party‘ auf“, lautete die Einleitung. Zunächst stellte das Quintett die Instrumente vor, zu denen Flöte, Klarinette, Trommel und Waldhorn gehören. Jedes verkörpere dabei einen anderen „Partygast“ wie Papagei und Äffchen, Klapperschlange, Bär und Elefant.

Mit „Auf die Plätze, fertig, los!“ vom Taktgeber begann die rhythmisch-melodische Geschichte. Die Musiker spielten und erzählten, fragten bei den Kindern nach und bezogen sie so in den 45 Minuten ins „gemeinsame Spiel“ mit ein.

Für Kita-Leiterin Claudia Martin war das eine gelungene Veranstaltung. „Eine sehr gute Aktion, sie passt in die musikalische Erziehung bei uns. Wir sind natürlich auch beim nächsten Wettbewerb wieder mit dabei.“

Von Mathias Bierende

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Pegau gibt es einen Doppelgänger des ZDF-Fußball-Experten Zé Roberto. Während der am Freitag wohl den nächsten WM-Auftritt „seiner Brasilianer“ einschätzt, wird der Pegauer kaum zuschauen.

05.07.2018

In der Bornaer Mediothek war es in letzter Zeit eng mit dem Personal. Sieben von acht Stellen sind nun wieder besetzt: Diese Woche begann die 27-jährige Julia Fürstenberg als Kinderbibliothekarin – mit Begeisterung.

12.07.2018

Ein Wohnhaus brannte am Donnerstagmorgen in Borna. Es entstand Totalschaden am Haus. Menschen wurden nicht verletzt, ein Hund starb. Die Feuerwehr brachte Bewohner angrenzender Häuser in Sicherheit.

05.07.2018