Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Polizisten weisen Kinder in Böhlen mit Musik auf Gefahren hin
Region Borna Polizisten weisen Kinder in Böhlen mit Musik auf Gefahren hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 20.04.2016
Mit Musik Gefahren verdeutlichen: Das Polizeiorchester spielt im Böhlener Kulturhaus vor mehr als 600 Kindern und lässt sie selbst zu Instrumenten greifen. Quelle: Julia Tonne
Anzeige
Böhlen

Verkehrserziehung mit Orchester im Kulturhaus: Seit Dienstag wissen zahlreiche Vorschüler aus der Region, wie sie sich richtig verhalten, wenn sie unterwegs sind. Denn vom Polizeiorchester gab es musikalisch und erzählerisch allerhand Tipps. Eingebettet in eine Geschichte um den fünfjährigen Christian, der erstmals alleine in den Kindergarten geht und auf dessen Weg durchaus einige Gefahren lauern. Und die reichen von einem fremden Mann, der ihm anbietet, ihn zur Kita zu fahren, über ein auf der Straße gefundenes Feuerzeug bis hin zum Straßenverkehr.

Diese Art der Prävention organisiert die Polizei seit mehreren Jahren. „Und fast jährlich kommen mehr junge Zuhörer“, erklärt Karina Liebold, die in diesem Jahr für die Umsetzung des Präventionsprojektes verantwortlich zeichnet. Im Kulturhaus hörten und sahen sich rund 600 Kinder das Programm an, der erste Teil richtete sich an die Vor-, der zweite Teil an die Grundschüler. „Diesmal waren die beiden Konzerte sehr gut besucht“, machte Kulturhausleiterin Christiane Fuhrmann deutlich. Zu Gast waren Kindergärten und Schulen aus Böhlen, Deutzen, Zwenkau, Neukieritzsch und Rötha.

Gisela Schleife, Erzieherin im evangelischen Kindergarten Zwenkau, kommt jedes Jahr mit ihrer Vorschulgruppe zum Konzert. Sie begründet das damit, dass sich die Kinder durch solche besonderen Erlebnisse das Gelernte besser merken. „Sehen und Hören – das bleibt lange im Gedächtnis. So werden sie in Zukunft auf solche Gefahren achten“, ist sich die Erzieherin sicher. „Die Musik ist ein sehr gutes Mittel, um Spannung auf- und wieder abzubauen“, erklärt Dirigent Torsten Petzold. Das Orchester könne mit den Instrumenten die Geschichte dramaturgisch erzählen. Und das wirke lange nach.

Neu im Programm des Polizeiorchesters ist seit diesem Jahr die Geschichte für die Grundschüler. „Hier dreht es sich auch um Prävention, allerdings geht es um Fahrräder, Fremdenfeindlichkeit und das Rauchen“, sagt Musiker Thomas Müller, der den Text für die Geschichte geschrieben hat. Unterstützt wird das Orchester dabei vom Polizeimaskottchen Poldi, das auch in Böhlen für Furore bei den kleinen Zuschauern sorgte und sich kaum vor Umarmungen retten konnte.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die erneuerbaren Energien bleiben im Landkreis Leipzig auf Wachstumskurs. Nach Informationen von Mitnetz Strom als dem nach eigenen Angaben größten regionalen Verteilnetzbetreiber in den neuen Bundesländern, nahm die Zahl der Anlagen für erneuerbare Energie im letzten Jahr im Landkreis um rund fünf Prozent zu.

21.04.2016

Nach langer schwerer Krankheit ist am Dienstag im Alter von 63 Jahren der langjährige Elstertrebnitzer Bürgermeister Klaus Sommer verstorben. Er hinterlässt seine Frau und drei erwachsene Kinder. Von 1990 bis 2015 leitete Sommer die Geschicke der kleinen Gemeinde, bis ihm die Krankheit die Kraft dazu nahm.

21.04.2016

Wenn in Sachsen im nächsten Jahr ein neues Schulgesetz in Kraft tritt, müssen auch im Landkreis Leipzig die Weichen neu gestellt werden. „Dann muss der Schulnetzplan fortgeschrieben werden“, sagt Landrat Henry Graichen (CDU).

20.04.2016
Anzeige