Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Premiere in Borna: Casting beim Buchsommer
Region Borna Premiere in Borna: Casting beim Buchsommer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 01.07.2017
Sonne, Strand – und ein gutes Buch. Der Buchsommer in Borna hat begonnen und lockt so viele Leser wie selten. Quelle: Julia Tonne
Anzeige
Borna

Der Buchsommer in Borna geht in diesem Jahr in seine mittlerweile fünfte Runde. Und doch wartet die Mediothek mit Neuigkeiten auf. So wird erstmals nicht nur die Bibliothek an sich, sondern auch der Bücherbus mit Titeln der Veranstaltungsreihe bestückt, außerdem gibt es ein sogenanntes „Book-Casting“, bei dem die jungen Leser die Bücher bewerten können. Und noch etwas ist neu: Obwohl der Bornaer Buchsommer vor gerade einmal zwei Wochen begonnen hat, gibt es so viele Voranmeldungen wie nie zuvor.

Mehr als 30 Kinder hatten ihre Anmeldung bereits abgegeben, da war die erste Woche des Buchsommers noch gar nicht vorbei. „Das Angebot hat sich längst rumgesprochen, in Schulen, unter Freunden, in den Familien“, begründet Elvira Groß, Mitarbeiterin der Mediothek, den „Run“ auf neue Titel und das Ziel, mindestens drei Bücher zu lesen. Doch damit auch die Kinder und Jugendlichen im Landkreis davon profitieren, ist erstmals auch der Bücherbus beim Buchsommer mit von der Partie.

Die Titel, sowohl für die feststehenden Regale als auch die auf vier Rädern, sind ein bunter Mix aus Fantasy, Comics, Mädchengeschichten und auch Krimis. So gehören unter anderem Star Wars, Die drei ??? und Fünf Freunde ebenso zur Auswahl wie Warrior Cats. „Es ist für jeden Geschmack etwas dabei“, sagt Groß, so dass es nicht schwerfallen dürfte, mindestens drei Werke zu lesen. Ob sich die Leseratten tatsächlich dem gesamten Buch oder lediglich dem Klappentext gewidmet haben, überprüfen die Mitarbeiter der Mediothek und der Busfahrer. Werden alle Fragen richtig beantwortet, gibt es einen Stempel in den Buchsommer-Ausweis. Übrigens: ein Mediotheksausweis ist nicht notwendig, um beim Buchsommer mitzulesen.

Was in diesem Jahr erstmals zur Veranstaltungsreihe gehört, ist ein Book-Casting, bei dem sich die Jury aus den Jugendlichen zusammensetzt und das am 2. August über die Bühne geht. In einer ersten Runde wird zunächst lediglich der Titel des Buchs bewertet, es folgen die Bewertungen für Cover, Klappentext und Lesestelle. Das Buch „Mein Vater, das Kondom und andere nicht ganz dichte Sachen“ von Gudrun Skretting dürfte allein das erste Auswahlverfahren garantiert mit Bravour bestehen. Allerdings ist die Geschichte nicht weniger skurril: Der kleine, bebrillte und zudem unzufriedene Anton erfährt, dass er das Ergebnis eines Kondomunfalls ist. Die Laune also ist im Eimer. Um sie zu heben, beschließt der Knirps, eine neue Frau für seinen Vater zu finden. Doch wo sollen Anton und Freundin Ine jemanden auftun, der sich für einen Klohäuschenvertreter interessiert? Also nix wie hin zum Strickverein.

„Das Casting gibt den Kindern die Möglichkeit, sich mal auf andere Art und Weise mit Büchern zu beschäftigen“, begründet Groß die Idee. Sonst fange man vorne an und höre hinten auf, ohne sich Gedanken über die einzelnen Bestandteile zu machen. Der Buchsommer endet am 25. August mit einer Abschlussparty und der Zertifikatübergabe. Dazu gibt es Cocktails, Musik und bei hohen Temperaturen sicherlich wieder ein Wasserbassin.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach halb neun kommen die ersten. Dann bildet sich langsam eine Schlange. Leute stehen vor der Leipziger Tafel. Für bis zu 70 Familien und etwa 50 Kinder geben die Mitarbeiter Lebensmittel aus. Diese Zahlen sind seit Jahren stabil.

27.02.2018

Der gemeinsame Gewerbeverein Groitzsch und Pegau ist auf einem guten Weg. 17 Gewerbetreibende aus der Elsterstadt sind seit der Auflösung ihres Vereins in den Groitzscher gewechselt. Bis zur Mitgliederversammlung im November sollen nun Vorschläge für einen neuen Vereinsnamen eingereicht werden.

28.06.2017

Der Neukieritzscher Gemeinderat hat sich auf den Abriss des Mehrzweckgebäudes in der August-Bebel-Straße in Deutzen verständigt. Dafür will man jetzt Fördermittel beantragen. Der Platz soll für Baugrundstücke genutzt werden.

01.07.2017
Anzeige