Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Produktionshallen der Ladenburger Holzwerke Geithain brennen
Region Borna Produktionshallen der Ladenburger Holzwerke Geithain brennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 19.05.2015

Die Freiwillige Feuerwehr Geithain wurde 20.45 Uhr alarmiert. "Als wir ankamen, brannte eine Produktionshalle bereits lichterloh", so Einsatzleiter Jens Krznaric. Obwohl sofort weitere Feuerwehren alarmiert wurden und wenig später Kräfte aus Borna, Frohburg, Frankenhain, Tautenhain, Bad Lausick, Kohren-Sahlis, Narsdorf, Rathendorf, Ossa und Rochlitz sowie des Feuerwehrtechnischen Zentrums vor Ort waren, griff das Feuer bis 23.45 Uhr auf drei weitere Produktionshallen über. "Wir haben den Brand im Moment auch noch nicht unter Kontrolle", so Geithains Feuerwehrchef zu diesem Zeitpunkt. Die hohe Wärmestrahlung und sehr eng stehende Hallen erschwerten das Löschen. Zudem bereitete die Löschwasserversorgung Probleme. Die im Betrieb vorhandenen Becken reichten für die Dimensionen dieses Brandes nicht aus, um den Flammen Herr zu werden. "Wir haben über Landwirtschaftsunternehmen weitere 15 000 Liter Wasserbehälter angefordert", informierte der Einsatzleiter. Zudem wurde aus Hydranten außerhalb des Firmengeländes ständig von Feuerwehrfahrzeugen weiteres Löschwasser herangebracht. Insgesamt waren 131 Kameraden Freiwilliger Feuerwehren vor Ort.

Verletzt wurde offensichtlich bis zu diesem Zeitpunkt niemand. Allerdings dürfte ein Schaden in beträchtlicher Millionenhöhe entstanden sein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.12.2013

Thlang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein idyllisches Fleckchen gestaltete Natur ist die Groitzscher Kleingartensparte "Erholung". Nur wenig erinnert inzwischen noch an das Hochwasser von Anfang Juni.

19.05.2015

Kraftfahrern, die von heute an aus Thräna oder aus Richtung Altenburg nach Borna wollen, stehen harte Prüfungen bevor. Wegen Bauarbeiten an der Bundesstraße 93 zwischen Thräna und Blumroda müssen sie Umwege über Thüringen in Kauf nehmen, weil gegenwärtig auch die Thränaer Straße in Wyhra gesperrt ist.

19.05.2015

Etwas Improvisation und Geschick gehörte gestern dazu: Der 80-Tonnen-Kran steckte im Stau auf der Autobahn, so dass kurzfristig andere Technik geordert werden musste.

19.05.2015
Anzeige