Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Quereinsteiger mit Heimvorteil
Region Borna Quereinsteiger mit Heimvorteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 12.01.2012
Dietmar Berndt (r.) ist der neue Kulturhausleiter von Böhlen. Orchestermanager Hans-Ulrich Zschoch wird ihn einarbeiten. Quelle: Günther Hunger
Anzeige
Böhlen

Bürgermeisterin Maria Gangloff stellte den neuen Geschäftsführer der Kulturbetriebs GmbH am Donnerstag in einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vor.

Der personelle Neuanfang fällt in das Jahr des 60-jährigen Bestehens des Kulturhauses. Das Jubiläum wird im Oktober gefeiert - mit einem Festkonzert und einer Ausstellung des Kulturvereins Böhlen. „Auch eine Festschrift wird es geben", kündigte Hans-Ulrich Zschoch an, Manager des im Hause beheimateten Leipziger Symphonieorchesters. Der 50. Geburtstag sei damals dem Brand zum Opfer gefallen und nicht gefeiert worden.

Wenngleich der Große Saal mit 765 Plätzen längst wieder hergestellt und bei Schlager- und Volksmusik-Vorstellungen meist ausverkauft ist, leidet die Einrichtung unweit der Kulturstadt Leipzig bisweilen daran, nicht wahrgenommen zu werden. Ein Problem, das der neue Chef kennt. Das Böhlener Urgestein gestaltete seit vielen Jahren als Stadtrat für die SPD-Fraktion mit. Das Interesse für das Kulturhaus habe ihn letztlich dazu bewogen, sich für diese Stelle zu bewerben. Ab 1. März tritt Berndt an. „Das Haus hat seit der Wiedereröffnung eine positive Entwicklung genommen. Ich werde nicht alles anders machen", erklärte er. Er setzt auf seinen Heimvorteil und sagte, dass „die Bindung zum Haus von großem Vorteil sein kann".

Der Böhlener will in Zukunft das Spektrum der Veranstaltungen erweitern und die Potenziale des Hauses mit Orchestergraben, einem Kleinen Saal und Tagungsräumen ausreizen. Operette schwebt ihm vor. Und Kabarett. Auch im Außenbereich sind nach Ansicht von Berndt Veranstaltungen denkbar - von Trödelmärkten bis zum Konzert. Das hochmoderne Galeriesystem bietet sich für Ausstellungen an, ergänzte Zschoch. Ein Novum wird ein Schülertheatertag mit den Landesbühnen Sachsen im Sommer sein. Ab dem nächsten Jahr werden die Anrechtskonzerte des Leipziger Symphonieorchesters in Böhlen stattfinden.

Das oberste Ziel müsse darin bestehen, Besucher der Region und aus Leipzig nach Böhlen zu holen, bekräftigte die Bürgermeisterin. Die Einrichtung muss mit einem knappen Budget auskommen - 50 000 Euro zahlt die Stadt, 100 000 Euro gibt der Kulturraum - und neben kommerziellen Veranstaltungen vor allem Soziokultur pflegen. Für Bürger und Vereine da zu sein, gehört dazu, so Gangloff. Auch Defizite des Hauses sollen verändert werden. Dazu zählen die Kassenöffnungszeiten.

Es werde auch geprüft, ob sich ein Computerticketsystem lohnt, sagte Zschoch, für den nun die Zeit der Doppelbelastung endet. Er leitete neben dem Orchester die Geschicke des Kulturhauses, weil der vormalige Leiter ohne Angaben von Gründen nach einem Vierteljahr aufgegeben hatte (die LVZ berichtete).

2012 werden ausstehende Baumaßnahmen im Südflügel erfolgen. Unter anderem soll sich damit das Catering für Besucher des Hauses verbessern.

Saskia Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Besetzung der neuen Dezernentenstelle im Landratsamt Leipzig mit dem bisherigen Leiter der [image:phpi6Ur1o20111213193355.jpg]

Jugendstrafvollzugsanstalt (JSA) Regis-Breitingen, Uwe Hinz, als Nachfolger für den Ersten Beigeordneten Klaus-Jürgen Linke, wackelt.

12.01.2012

[image:phpMnnDg820120111191236.jpg]
Borna, Zu einem Wohnungsbrand wurde die Feuerwehr Borna gestern 15.39 Uhr in die Bornaer Bahnhofsstraße 25 gerufen.

11.01.2012

[image:phpxOOx2H20120111190630.jpg]
Neukieritzsch. Die Verlegung der Bundesstraße 176 bei Neukieritzsch mit Neubau eines Kreisverkehrs bringt für den Neukieritzscher Verein „Gartenfreunde" lange Wege und große Gefahren mit sich.

11.01.2012
Anzeige