Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Quietsche-Enten schwimmen beim 1. Pegauer Wasserfest um die Wette
Region Borna Quietsche-Enten schwimmen beim 1. Pegauer Wasserfest um die Wette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 03.01.2017
500 gelbe Quietsche-Entchen sollen beim Pegauer Wasserfest zu Wasser gelassen werden und um die Wette zum Festplatz „schwimmen“. Quelle: dpa-Zentralbild
Pegau

Die Pegauer verstehen es zu feiern: Karneval, Altstadtfest, Pleinair, Schul- und Sportfeste und der Tag des Denkmals. Nun soll zu den festen Terminen eine weiterer dazukommen: das Pegauer Wasserfest im Frühjahr 2017. Die gemeinsame Veranstaltung von Stadtverwaltung und Verein für Heimatkunde zu Pegau erlebt am 20. Mai auf dem Schützenplatz ihre Premiere. Dafür will man sich ortsansässige Vereine, Gewerbetreibende und Einrichtungen als Paten mit ins Boot holen.

Auf einem Informationsabend am 25. Januar im Rathaussaal verrät Museumsleiter Hans-Hermann Koch, der für die Organisation zuständig ist, weitere Einzelheiten. Im Mittelpunkt stehen demnach verschiedene Boots- und Paddeltouren auf der Weißen Elster, das große Entenrennen mit 500 gelben Schnatterinchen von der Bogenbrücke bis zum Festplatz, ein buntes Bühnenprogramm mit Musik und Tanz sowie Spaßwettkämpfe für jung und alt.

Beim Eierlaufen, Sandsockenwerfen, Luftmatratzenrennen, Strohballen jonglieren und Hangeln über die Elster dürfte kein Auge trocken bleiben. Eine Reihe von Mitmach-Angeboten für Kinder, zum Beispiel Mal- und Bastelstraße, Planschbecken, Boote bemalen und Heuburg runden das Angebot ab.

Und dann soll es noch eine Premiere in der Premiere geben: den Pegau Iron-Man – ein sportlicher Wettstreit für Durchtrainierte – mit Schwimmen im Stadtbad, Radfahren vom Poetenweg bis hinter die Puddingschule, am Seil über die Elster hangeln und hinter der Reithalle durch den Alberthain laufen. Ziel ist der Schützenplatz.

Doch die Rechnung enthält noch eine Unbekannte, dämpft Hans-Hermann Koch die Erwartungen. Sollte das Pegauer Freibad im kommenden Jahr generalüberholt werden, verschiebt sich der Iron-Man um ein Jahr. Stattdessen wolle man zum Geländelauf um die Weiße Elster aufrufen. Der Sieger erhalte eine Keramik-Trophäe, für alle anderen Teilnehmer gibt es je eine Urkunde.

Von Kathrin Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ermittlungen zu dem Brandanschlag auf einen Kleintransporter der Partei Die Linke in Borna läuft weiter. Unbekannte hatten das Parteimobil, das von mehreren Abgeordneten der Partei im Landkreis Leipzig genutzt wird, in der Nacht zu Samstag in Brand gesetzt.

03.01.2017

Experimente und Wissenschaft sind Ausgangspunkt für eine Ausstellung, die derzeit im Böhlener Kulturhaus zu sehen ist. Der Verein Kulturbahnhof hat Kinder und Jugendliche dazu inspiriert, Kunst und Wissenschaft miteinander zu verbinden. Herausgekommen sind unter dem Namen „Kunst macht A!“ zuweilen skurrile Kunstwerke.

03.01.2017

Heimatliebe, Gottesgläubigkeit und handwerkliche Leidenschaft spiegeln sich in den Skulpturen und Modellen von Leopold Kasper. Der hat ein Modell seines Heimatortes Trages gebaut und in der Kirche steht eine Madonnenfigur von ihm.

03.01.2017