Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Radweg zwischen Groitzsch und Pödelwitz kann befahren werden
Region Borna Radweg zwischen Groitzsch und Pödelwitz kann befahren werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 05.04.2018
Hier ist der Radweg noch im Bau gewesen. Quelle: Jens Paul Taubert
Groitzsch

Rechtzeitig für etwas Bewegung an den Feiertagen ist der Radweg zwischen Groitzsch und Pödelwitz verkehrsbereit. „Am Donnerstag erfolgte die Freigabe“, informiert Bauamtsleiter Dirk Schmidt. Der Asphaltbelag hat weiße Begrenzungsstreifen erhalten, eine provisorische Be­schilderung wurde aufgestellt. Komplett abgeschlossen ist das Projekt aber noch nicht, so der Rathausmitarbeiter. Restarbeiten an Banketten, Sperren bei den Übergängen und touristischer Be­schilderung sowie die offizielle Einweihung erfolgen 2018.

Der Rad- und Gehweg ist circa 3,2 Kilometer lang und 2,5 Meter breit. Da er die Bundesstraße 176 begleitet, trägt der Bund rund 900 000 der etwa 1,3 Millionen Euro Gesamtbaukosten. Fürs andere Drittel zahlen Groitzsch und der Freistaat. Unvernünftige Zeitgenossen sind schon auf dem Asphalt-Unterbau und unmittelbar nach dem Auftragen der Deckschicht dort gefahren.

Von okz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Regis-Breitingen hebt im nächsten Jahr die Gewerbesteuern an. Das stößt auf Kritik, denn offenbar haben es etliche Unternehmen jetzt schon schwer mit der Steuerlast. Neun Stadträte stimmten für die neuen Hebesätze, vier dagegen.

23.12.2017

Die LVZ-Spendenaktion 2017 ist abgeschlossen – vielen Dank für Ihre Unterstützung! Unter dem Motto „Ein Licht im Advent“ wollten wir Bedürftigen helfen, die in eine Notlage geraten sind und die sich über ein ganz persönliches Geschenk freuen. Ein Geschenk, dass Sie durch Ihre Spende möglich machen konnten.

15.11.2018

Acht Monate Bauzeit, 1,2 Millionen Euro Kosten: Die Bahnhofstraße ist am Freitag in Höhe Wettinstraße wieder für den Verkehr freigegeben worden. Das Erscheinungsbild an der Kreuzung hat sich deutlich verändert. Die bisherige Grünfläche ist wesentlich größer geworden, die Haltebuchten für die Busse sind verschwunden.

11.04.2018