Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ramelow lobt in Borna die Zusammenarbeit der Kreise Leipzig und Altenburger Land

Thüringer Ministerpräsident zum Wahlkampf Ramelow lobt in Borna die Zusammenarbeit der Kreise Leipzig und Altenburger Land

Die Landkreis Leipzig und Altenburger Land arbeiten gut zusammen. Das hat der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) am Donnerstag bei einem Besuch in Borna festgestellt.

Wahlkampf der Linken in Borna: Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (v. l.) kocht mit der Altenburger Landrätin Michaele Sojka und Bornas Oberbürgermeisterin Simone Luedtke sächsische Kartoffelsuppe.

Quelle: Nikos Natsidis

Borna. Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) sieht auf absehbare Zeit keine Chance für ein gemeinsames Bundesland Mitteldeutschland. Das erklärte er am Donnerstag bei einem Wahlkampfauftritt in Borna. Aber auch ohne eine Fusion der Bundesländer Sachsen und Thüringen gelinge es zunehmend, das Altenburger Land besser mit dem Großraum Leipzig zu verbinden, so Ramelow mit Blick auf die günstigere S-Bahn-Verbindung von Altenburg nach Leipzig durch den Citytunnel.

Ramelow lobte die gute Zusammenarbeit der benachbarten Landkreise Leipzig und Altenburger Land. Die Bornaer Oberbürgermeisterin Simone Luedtke und die Altenburger Landrätin Michaele Sojka, beide Parteikollegen von ihm, bestätigten die gute Zusammenarbeit über die Ländergrenzen hinweg. Sojka zeigte sich angesichts der bevorstehenden Kreisgebietsreform in Thüringen zuversichtlich, dass die Stadt Altenburg Kreissitz bleibt. Die Reform soll bis 2021 abgeschlossen werden. Ramelow relativierte die Bedeutung von Landkreis- wie Bundesländergrenzen. „Der Wirtschaft ist das genauso egal wie Touristen.“

Bornas Stadtchefin Luedtke warnte vor Fehlern wie bei der Kreisreform im Freistaat Sachsen im Jahr 2008. Auch ein knappes Jahrzehnt später sei die Verbindung zwischen zwei wichtigen Städten des Landkreises wie Borna und Grimma noch derart schlecht, „dass man im Prinzip immer über Leipzig fahren muss“.

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.09.2017 - 06:44 Uhr

Kreisoberliga: Deutzen reist nach Falkenhain, Frohburg nach Burkartshain

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr