Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Ramelow lobt in Borna die Zusammenarbeit der Kreise Leipzig und Altenburger Land
Region Borna Ramelow lobt in Borna die Zusammenarbeit der Kreise Leipzig und Altenburger Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 24.08.2017
Wahlkampf der Linken in Borna: Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (v. l.) kocht mit der Altenburger Landrätin Michaele Sojka und Bornas Oberbürgermeisterin Simone Luedtke sächsische Kartoffelsuppe. Quelle: Nikos Natsidis
Anzeige
Borna

Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) sieht auf absehbare Zeit keine Chance für ein gemeinsames Bundesland Mitteldeutschland. Das erklärte er am Donnerstag bei einem Wahlkampfauftritt in Borna. Aber auch ohne eine Fusion der Bundesländer Sachsen und Thüringen gelinge es zunehmend, das Altenburger Land besser mit dem Großraum Leipzig zu verbinden, so Ramelow mit Blick auf die günstigere S-Bahn-Verbindung von Altenburg nach Leipzig durch den Citytunnel.

Ramelow lobte die gute Zusammenarbeit der benachbarten Landkreise Leipzig und Altenburger Land. Die Bornaer Oberbürgermeisterin Simone Luedtke und die Altenburger Landrätin Michaele Sojka, beide Parteikollegen von ihm, bestätigten die gute Zusammenarbeit über die Ländergrenzen hinweg. Sojka zeigte sich angesichts der bevorstehenden Kreisgebietsreform in Thüringen zuversichtlich, dass die Stadt Altenburg Kreissitz bleibt. Die Reform soll bis 2021 abgeschlossen werden. Ramelow relativierte die Bedeutung von Landkreis- wie Bundesländergrenzen. „Der Wirtschaft ist das genauso egal wie Touristen.“

Bornas Stadtchefin Luedtke warnte vor Fehlern wie bei der Kreisreform im Freistaat Sachsen im Jahr 2008. Auch ein knappes Jahrzehnt später sei die Verbindung zwischen zwei wichtigen Städten des Landkreises wie Borna und Grimma noch derart schlecht, „dass man im Prinzip immer über Leipzig fahren muss“.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hans Jucker hat bei der Aktion „LVZ-Leserglück“ ein exklusive Führung durch den Tagebau Vereinigtes Schleenhain gewonnen. Am Donnerstag hat der Borsdorfer beim Schaufelradbagger selbst Hand angelegt. Mit dem Technik-Fan hat es den Richtigen getroffen.

24.08.2017

In einem Jahr soll Borna einen Klimamanager bekommen. Das wäre die Konsequenz aus dem Klimaschutzkonzept, das vom Leipziger Institut für Energie GmbH im Auftrag der Stadt erarbeitet wird. Das Klimaschutzkonzept ist Voraussetzung für die Beantragung von Fördergeldern.

27.08.2017

Ein 46-jähriger Mann ist am Mittwoch gegen 21 Uhr in ein Bornaer Fitnesscenter eingebrochen. Als ihn zwei Frauen bemerkten, flüchtete er. Ihre gute Personenbeschreibung aber half der Polizei den mutmaßlichen Täter nach kurzer Zeit aufzugreifen.

24.08.2017
Anzeige