Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ramsdorfer fahren bei ihrem Dorffest auf schottisch-irisches Flair ab

Regis-Breitingen Ramsdorfer fahren bei ihrem Dorffest auf schottisch-irisches Flair ab

Nach einem Jahr Pause hat das Dorffest in Ramsdorf wieder einen ordentlichen Zuspruch erhalten. „Wir sind recht zufrieden mit dem Wochenende“, sagt Renate Dähne vom Festkomitee. „Es waren mehr Besucher da als in den Vorjahren.“

Die Band „Voice of Thistle“ kommt mit ihrem schottisch-irischen Folk ’n’ Roll richtig gut an.

Quelle: Jens Paul Taubert

Regis-Breitingen/Ramsdorf. Nach einem Jahr Pause hat das Dorffest in Ramsdorf wieder einen ordentlichen Zuspruch erhalten. „Wir sind recht zufrieden mit dem Wochenende“, sagt Renate Dähne vom Festkomitee. „Es waren mehr Besucher da als in den Vorjahren. Dabei hatten wir etwas Pech mit dem Wetter.“

Dem traditionellen Auftakt am Sonnabend mit der Veranstaltung „Alles singt“ schlossen sich unter anderem Jonglage-Artist „Giovanni – der Pizzabäcker“ sowie die Deutzner Happy Dancers mit ihrer Gruppendarbietung zu Westernmusik an. Der neue Caterer Schützenhaus Frohburg machte seine Sache gut. „Richtig prima gefallen hat der Mehrheit und auch mir persönlich der Sonntagnachmittag mit dem schottisch-irischen Flair“, so Dähne. Die Band „Voice of Thistle“, vier Männer im Schottenrock, brachte mit ihrem Folk ’n’ Roll nach keltischen Liedern Stimmung unter die Gäste. Und „Tap for fun“, ein Leipziger Verein, ließ in Riverdance-Tradition auch die Füße vor der Bühne zucken.

Der Ramsdorfer Mario Schwarze (r) lässt sich die Armbrust von Christoph Krahner von den Privilegierten Großkaliberschützen aus Haselbach erklären

Der Ramsdorfer Mario Schwarze (r.) lässt sich die Armbrust von Christoph Krahner von den Privilegierten Großkaliberschützen aus Haselbach erklären

Quelle: Jens Paul Taubert

Zum Abschluss konnten sich drei Einheimische über Rundflug-Plätze in einer Cessna freuen, die von Altenburg aus über der Ramsdorf und Umgebung kreisen wird. „Ein Gewinner wurde bei der Verlosung über die Eintrittskarte ermittelt“, erklärte Renate Dähne. „Ein zweiter holte den Hauptpreis der Tombola, und der dritte kam der Lösung unserer Schätzfrage am nächsten, wie lang ein Strick mit knapp einem Dutzend Knoten wirklich ist.“ Auch die drei besten Armbrustschützen wurden geehrt.

Ärgerlich war am Wochenende nur, dass ein gemietetes Karussell nicht kam und dass ein Teil des selbst gebackenen Kuchens für die Kaffeezeit, obwohl über Nacht weggeschlossen, von Randalierern unbrauchbar gemacht worden war.

Von Olaf Krenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr