Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Ramsdorfer fahren bei ihrem Dorffest auf schottisch-irisches Flair ab
Region Borna Ramsdorfer fahren bei ihrem Dorffest auf schottisch-irisches Flair ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 15.05.2017
Die Band „Voice of Thistle“ kommt mit ihrem schottisch-irischen Folk ’n’ Roll richtig gut an. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Regis-Breitingen/Ramsdorf

Nach einem Jahr Pause hat das Dorffest in Ramsdorf wieder einen ordentlichen Zuspruch erhalten. „Wir sind recht zufrieden mit dem Wochenende“, sagt Renate Dähne vom Festkomitee. „Es waren mehr Besucher da als in den Vorjahren. Dabei hatten wir etwas Pech mit dem Wetter.“

Dem traditionellen Auftakt am Sonnabend mit der Veranstaltung „Alles singt“ schlossen sich unter anderem Jonglage-Artist „Giovanni – der Pizzabäcker“ sowie die Deutzner Happy Dancers mit ihrer Gruppendarbietung zu Westernmusik an. Der neue Caterer Schützenhaus Frohburg machte seine Sache gut. „Richtig prima gefallen hat der Mehrheit und auch mir persönlich der Sonntagnachmittag mit dem schottisch-irischen Flair“, so Dähne. Die Band „Voice of Thistle“, vier Männer im Schottenrock, brachte mit ihrem Folk ’n’ Roll nach keltischen Liedern Stimmung unter die Gäste. Und „Tap for fun“, ein Leipziger Verein, ließ in Riverdance-Tradition auch die Füße vor der Bühne zucken.

Der Ramsdorfer Mario Schwarze (r.) lässt sich die Armbrust von Christoph Krahner von den Privilegierten Großkaliberschützen aus Haselbach erklären Quelle: Jens Paul Taubert

Zum Abschluss konnten sich drei Einheimische über Rundflug-Plätze in einer Cessna freuen, die von Altenburg aus über der Ramsdorf und Umgebung kreisen wird. „Ein Gewinner wurde bei der Verlosung über die Eintrittskarte ermittelt“, erklärte Renate Dähne. „Ein zweiter holte den Hauptpreis der Tombola, und der dritte kam der Lösung unserer Schätzfrage am nächsten, wie lang ein Strick mit knapp einem Dutzend Knoten wirklich ist.“ Auch die drei besten Armbrustschützen wurden geehrt.

Ärgerlich war am Wochenende nur, dass ein gemietetes Karussell nicht kam und dass ein Teil des selbst gebackenen Kuchens für die Kaffeezeit, obwohl über Nacht weggeschlossen, von Randalierern unbrauchbar gemacht worden war.

Von Olaf Krenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Naturfreunde- und Heimatverein Groitzsch ist auf den Stein gekommen. Auf viele sogar. Er organisiert aus Anlass des Internationalen Museumstages am 21. Mai ab Montag eine ganze „Woche der Gesteine“. Dazu gehören Termine in der Landschaft, Spaziergänge in der Stadt und ein kleines Fest auf der Wiprechtsburg. Mitmachen ist dringend erwünscht.

15.05.2017

Elf Jahre nach der Insolvenz des städtischen Unternehmens Stadtbau Kitzscher GmbH sind die letzten Immobilien aus der Insolvenzmasse verkauft worden. Ein Markkleeberger Unternehmen hat sich bei der Zwangsversteigerung 141 Wohnungen und das Haus Markt 1 gesichert.

18.05.2017

Wegen eines stechenden Geruchs musste am Montagvormittag das Berufschulzentrum in Böhlen (Landkreis Leipzig) teilweise evakuiert werden. Wie die Polizei mitteilte, sei in einem Nebengebäude wohl eine übelriechende Substanz verteilt worden. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

22.02.2018
Anzeige