Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Rassekaninchenzüchter stellen in der Turnhalle Borna-Ost aus
Region Borna Rassekaninchenzüchter stellen in der Turnhalle Borna-Ost aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 08.02.2018
Die Preisrichter Gerd Schulze (li.) und Joachim Kapp bewerten einen blau/grauen Wiener für die Rassekaninchenausstellung in Borna-Ost. Quelle: Jens Paul Taubert
Borna

Gerd Schulz hat den Kennerblick. Und er stellt fürs Protokoll fest, dass es sich bei dem Weißen Wiener um eine Dame handelt. Schulz kommt aus Großlehna und ist einer von insgesamt fünf Preisrichtern, die am Donnerstag in der Turnhalle Borna-Ost insgesamt 306 Tiere begutachteten. Am Wochenende sind die Kaninchen bei der Kreisschau zu sehen.

Maximal 98 Punkte gibt es pro Tier, macht Martina Irmscher von den Gastgebern, dem Rassekaninchenzüchter-Verein S 33 klar. Dabei kommt es auf die Beschaffenheit des Fells ebenso an wie auf die Ohren. „Die dürfen nicht herunterhängen.“ Wichtig ist auch der Kopf, der bei Rammlern kräftig sein sollte, während eine attraktive Kaninchendame eher durch einen schlanken Kopf beeindruckt. Die Tiere werden zudem gewogen, und während ein Zwergkaninchen ein Gewicht von anderthalb Kilo und mehr hat, kommt ein ordentlicher Riese schon mal auf zehn Kilo.

Ein vorzüglicher blauer Wiener im Porträt. Quelle: Jens Paul Taubert

Zu sehen sind am Sonnabend in der Zeit von 9 bis 17 Uhr sowie am Sonntag von 9 bis 14 Uhr auch Wiener, eine mittelgroße Kaninchenrasse, die nach der österreichischen Hauptstadt benannt wurde, weil dort erstmals Blaue und Weiße Wiener gezüchtet wurden. Im Rahmen der Schau, bei der sich Aussteller aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie Tschechien präsentieren, findet zudem das größte Kaninhop-Turnier in Sachsen statt. Bleibt die Frage, warum Kaninchen immer wieder „mümmeln“, also ihre Nase auffällig bewegen. „Damit regulieren sie ihre Körpertemperatur“, erklärt Fachfrau Martina Irmscher. Und wer denkt, dass es die zumindest im Kindes- und Jugendalter niedlich wirkenden Tiere gern kuschelig warm haben, der irrt sich. „Kaninchen lieben es kalt.“

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vier Projekte hat der Pegauer Stadtrat auf den Weg gebracht. Es geht um fast 2,3 Millionen Euro für den Bau der Kindertagesstätte „Regenbogen“, eine neue Beleuchtung der Sporthalle „Filze“, den Kanal- und Straßenbau im Ortsteil Kleinschkorlopp sowie einen Radweg in Richtung Ortsteil Großstorkwitz.

11.02.2018

Über 200 Schreiben sind bis Januar zum Nahverkehrskonzept für das südliche Neuseenland beim Landratsamt eingegangen. Sprecherin Brigitte Laux bestätigte, dass vor allem die Einwohner der Gemeinde Rötha sehr intensiv von der Möglichkeit Gebrauch gemacht hatten.

08.02.2018

In der Ausstellung „Der andere Blick des Fotografen“ zeigt der Grimmaer Gerhard Weber eine Sammlung beeindruckender Porträts. Die Schau ist bis April im Landratsamt in Borna zu sehen.

08.02.2018